8/24/2016

[Classic Confessions - No. 13] "Wann war das letzte Mal, als du tatsächlich einen Klassiker gelesen hast und welcher war es?"


Wisst ihr, es gibt so Tage, da laufen die Dinge, wie sie laufen sollen. Und es gibt Tage, da läuft euch der Belag eurer Vier-Käse-Pizza in den geflochtenen Holz-Fahrradkorb. Aaaaaaaah. Der heutige Tag gehört für mich eindeutig zu der letzteren Kategorie. (Das mit dem Fahrradkorb war um ehrlich zu sein nur die deprimierende Krönung, aber da noch genug vom Käse auf der Pizza geblieben ist, und die Welt mit vollem Bauch gleich viel weniger gemein aussieht, geht es schon wieder ein bisschen aufwärts.)

Ich wollte mich eigentlich nach diesem Tag im Bett einrollen, House bingewatchen und mich selbst bemitleiden. Aber davon wird es ja auch nicht besser. Deshalb. Frischer Mut, auf, auf oder was man sonst noch so sagen kann und mit erhobenem Haupt und ein bisschen Humor rann an den Speck. (Das natürlich nur metaphorisch, ich bin Vegetarier - hätten wir das wenigstens auch mal geklärt.) 

Ich hoffe jedenfalls von Herzen, dass euer Tag (und euer Abendessen) besser gelaufen (beziehungsweise nicht gelaufen - im Sinne von Käse und so, ihr versteht?) ist als meiner. Sollte das nicht so sein, gibt es ja zum Glück die Classic Confessions-Frage mit der - wenn alles schief geht - der Abend ja doch wieder ein bisschen gerettet ist. Also, keine Zeit mehr vergeuden. Los geht's.


Wann war das letzte Mal, als du tatsächlich einen Klassiker gelesen hast und welcher war es?


Ja, Schande über mich, es ist schon ein bisschen her. Wenn ich mich recht erinnere, war das letzte Mal, als ich einen Klassiker gelesen (bzw. angelesen) habe vor meiner Fahrt nach Konstanz, das heißt also ungefähr Anfang-Mitte Juni. Das Buch war Der Richter und sein Henker und es hat mich zu Anfang einfach noch nicht so gepackt, weshalb es bisher auch erst beim Anfang geblieben ist. Zu meiner Verteidigung: Ich bin zwischendurch umgezogen und deshalb waren die meisten meiner Bücher irgendwo in Umzugskartons verstaut und ich habe (bis auf Der Teufel und der liebe Gott von Jean-Paul Sartre) keine Klassiker mit in die Niederlande genommen.

Und dann kam Harry Potter and the Cursed Child dazwischen und momentan der letzte Teil der Helden des Olymp-Reihe und na ja, der Sprachkurs selbst halt und, ja, das ist jetzt eigentlich auch nicht so wirklich die beste Entschuldigung. Aber wenigstens kann ich behaupten, dass ich nach dem Deutsch-Abitur definitiv noch Klassiker in der Hand hatte. Und zwar aufgeklappt. Mit Buchstaben und allem. 

Allerdings habe ich heute meinen Lese- und Rezensionsplan bis Januar erstellt (Mal nebenbei gefragt: bin ich die einzige Person, die immer so elendig weit vorausplant oder gibt es da draußen noch irgendwelche Plan-Fanatiker unter euch?) und ich gelobe ab November wieder etwas Besserung mit den alten Literatur-Schätzen. Im Dezember starten nämlich endlich die Klassiker erklärt oder Klassiker vorgestellt (der Name ist noch nicht in Stein gemeißelt) Posts und da freue ich mich schon riesig drauf. Vor allem, weil ich noch ein paar Shakespeare-Stücke daheim habe und Hamlet so toll war (und mit großer Wahrscheinlichkeit für ewig mein Lieblingsshakespeare bleiben wird) und ich viel von Macbeth und Ein Sommernachtstraum erwarte. Und im Dezember lese ich endlich The Picture of Dorian Gray und Oscar Wild und aaah. Das wird bombe. 

Wie sieht es bei euch aus? Hattet ihr auch zwischendurch eine kleine Trockenphase was Klassiker angeht oder liegt euer letzter Klassiker noch gar nicht allzu lang zurück? Lasst es mich auf jeden Fall wissen, ich freue mich immer über Kommentare und Antworten :)

Liebe Grüße,
Antonia


Über die Aktion


Die Aktion geht ein Jahr lang (bzw. 53 Wochen) und für jede Frage, die ihr mit einem eigen Post beantwortet und unter dem Ursprungspost auf meinem Blog verlinkt, wandert euer Name ein Mal in den Lostopf. Am Ende der 53 Wochen könnt ihr also 53 Mal in meinem Lostopf sein (oder 12 Mal, wenn ihr nur 12 Fragen beantwortet habt etc. pp.) und habt eine Chance darauf, im Juni 2017 ein fettes Bücherpaket zu gewinnen. Und mit fett meine ich fett. Lasst euch überraschen - aber seid sicher, dass für jeden etwas dabei ist.

- jeden Mittwoch poste ich eine Classic-Confessions-Frage
- diese müsst ihr in einem eigenen Post beantworten und meinen Blog darin verlinken
- dann müsst ihr die URL als Link unter meinem Post teilen
- fertig, euer Name ist in den Lostopf gewandert!

Ihr habt bis zum folgenden Dienstag 23:59 Uhr Zeit, die wöchentliche Frage zu beantworten. Danach seid ihr natürlich immer noch gern dazu eingeladen, könnt aber nicht mehr verlinken und werdet nicht mehr gezählt.

Solltet ihr mal eine Woche ausgesetzt haben, ist das nicht schlimm. Ihr wandert so oft in den Lostopf, wie ihr teilgenommen habt - durch regelmäßiges Teilnehmen erhöht sich lediglich eure Chance auf den Gewinn.

Das Banner darf natürlich gern kopiert werden :)


Die komplette Vorstellung findet ihr hier und weitere Fragen beantworte ich natürlich gern in den Kommentaren.


Die Teilnehmer


a.k.a. Awesome Classic Guys. Link da lassen und in unseren coolen Classic-Confessions-Club eintreten (Was für eine Alliteration. Da bleibt einem glatt die Spucke im Halse stecken oder so.)
5. Lumina
6. Andrea

Kommentare:

  1. Huhu!

    Oje, solche Tage kenne ich... Ich erinnere mich zum Beispiel an den Tag, als mir ein Topf mit Tomatensuppe runtergefallen ist. Auf hellem Teppich. Und hochgeprallt ist und sich überschlagen hat. Zwei Wochen später habe ich noch Tomatensuppe im Nachbarzimmer gefunden. IN EINER SCHUBLADE.

    Kopf hoch, jetzt kann es doch nur besser werden. :-)

    "Der Richter und sein Henker" habe ich im Deutsch-Leistungskurs gelesen und dann später nochmal in der Buchhandels-Ausbildung - da das aber schon 20 Jahre her ist, kann ich mich eigentlich gar nicht mehr an das Buch erinnern...

    Im Moment habe ich eine Phase, wo ich richtig Lust habe auf Klassiker! Auf meinem Herbst-SUB liegen "Mary Barton" von Elizabeth Gaskell, "The Great Gatsby" von F. Scott Fitzgerald und "The Last Man" von Mary Shelley. Vor allem auf Letzteres bin ich gespannt! Post-apokalyptische Science-Fiction von der Autorin von Frankenstein?! Klingt super.

    Oh ja, ich bin auch jemand, der ewig vorausplant, obwohl ich im Moment versuche, mir das zumindest beim Lesen abzugewöhnen. Ich hatte auch mal einen Lesplan bis Ende des Jahres fertig, habe mich aber gezwungen, ihn zu löschen, weil ich mich da viel zu zwanghaft mit stresse... Im Moment plane ich daher immer nur die nächste Woche:
    http://mikkaplant.blogspot.de/
    (Siehst du? "Classic Confessions" ist am Mittwoch brav eingetragen! ;-) )

    Von Shakespeare mag ich die Komödien lieber als die Dramen! :-) "Dorian Gray" ist der Wahnsinn, einer meiner Lieblingsklassiker!

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ja, eine Freundin beschrieb diese Tage mit folgendem Satz: "Das kenn ich, da könnte man heulen, weil die Käsepackung nicht auf geht." und eigentlich bringt es das auf den Punkt. Manchmal läuft es, manchmal macht es dich fertig. Aber immer geht es weiter.

      "The Great Gatsby" muss auch noch auf meinen Lesestapel wandern. Wie so viele andere Klassiker. Aber ich habe mir vorgenommen, im nächsten Jahr erstmal massiven SuB-Abbau zu betreiben, bevor ich nächsten Sommer nach London fliege und mich da mit einem fetten Stapel englischsprachiger Bücher eindecke. Da kommt Gatsby dann aber auf jeden Fall mit.

      Ich bin auch immer so hin- und hergerissen. Eigentlich mag ich lieber die "Ich mach sowieso das, auf was ich Lust habe"-Einstellung, aber anderseits wird das nächste Jahr wegen dem Studienplan so anstrengend, dass ich eine gute Planung brauche, wenn ich regelmäßig rezensieren will, sonst komm ich nicht vorwärts :D

      Bisher habe ich bei Shakespeare nur Hamlet gelesen, aber das hatte auch schon viel Humor zwischendurch, also kann ich mir gut vorstellen, dass die Komödien echt gut sind. Und uuuh, dann freu ich mich jetzt noch mehr auf Dorian Gray :D

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen
  2. Ich hab natürlich mal wieder vergessen, die letzten Wochen mitzumachen. Und auch, wenn das nicht für's Gewinnspiel zählt, musste ich das natürlich nachholen.

    Also hier die letzten drei Fragen und zur Aktuellen ... Nun, ich lese gerade Alice im Wunderland. ;)

    http://letemeatbooks.zwiebelbaguette.de/2016/08/25/classic-confessions-11-12-und-13/

    LG
    Taaya von Let 'em eat books

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du nachgeholt hast ^^ Hab es bei den alten Posts gleich wieder mitverlinkt :)

      Alice im Wunderland muss ich definitiv auch noch mal lesen. Es gibt einfach so viele Klassiker, die bei mir noch offen sind. Aber ich hab ja auch noch ein bisschen Zeit :)

      Liebe Grüße~

      Löschen
  3. Planst du wirklich alle Bücher, die du im Jahr noch lesen möchtest genau ein oder nur die Klassiker? Also das interessiert mich jetzt. Mir fällt es schon immer schwer, mich an meine Planung für einen Monat zu halten und so weit im Voraus könnte ich das nie entscheiden.
    Deine Gründe für das Nicht-Lesen von Klassikern sind momentan aber auch echt gut. Ich bin gespannt auf deine Klassiker-Vorstellungen oder Erklärungen - was auch immer es jetzt wird :D

    Hier ist mein Post: http://jacquysthoughts.blogspot.com/2016/08/classic-confessions-13-der-letzte.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Also. Ich habe bisher nie eine Leseliste gehabt, sondern mehr oder weniger immer ein bisschen "frei Schnauze" gelesen - weder bei Klassikern noch bei den "normalen" Büchern. Aber da ich neue Kategorien anlaufen habe und ab September meinen Harry Potter Reread starte, muss ich schlicht und ergreifend ein bisschen planen. Allein schon, weil ich sonst neben dem Studium gar nicht dazu komme, wenn ich nicht ein bisschen Augenmerk auf einen Plan lege.

      Der Plan im Voraus ist eigentlich im Moment auch nur möglich, weil ich das komplette Studienjahr über nur Sub-Abbau betreibe und eigentlich gar nicht neu kaufen möchte. Aber das ist natürlich alles nicht so einfach, weil natürlich auch interessante Neuveröffentlichungen raus kommen, von Reihen, auf die ich schon länger warte und ich dann sehen muss, wie ich diese Bücher dann praktisch neben dem Plan parallel lese (wenn das zeitlich zu schaffen ist).

      Es wird ein bisschen rezensionsartig und trotzdem ein bisschen anders, weil es eine extra Kategorie ist. Lass dich überraschen - ich freu mich auch schon drauf :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Na gut, wenn du wirklich schon genau festgelegt hast, dass du bestimmte Bücher lesen möchtest, geht das natürlich. Hach ja, der Plan, nichts zu kaufen. Klappt natürlich immer super - bei mir jedenfalls.
      Ich bin gespannt :)

      Löschen
    3. Ob du es glaubst oder nicht, aber bisher bin ich wirklich standfest geblieben. Vielleicht ist es die noch sehr vorhandene Motivation generell ein produktives und kein ausschweifendes Jahr zu starten, zu Beginn des Semesters oder ich es ist dauerhaft. Wir werden es erleben. Sollte ich irgendwann mit zehn Büchern aus den Weihnachtsferien zurückkommen, schreibe ich als erstes einen Beitrag der Schande. Versprochen.

      Löschen
  4. Hallöchen! Ich hoffe, in den Niederlanden überhitzt man nicht ganz so wie hier in Thüringen. Falls doch wünsche ich dir, dass jede Menge Eispackungen direkt neben dir niederregnen.

    Stolz erhobenen Hauptes kann ich behaupten, dass ich dank dir und meinem dem SuB-Abbau sehr dienlichen Losverfahren erst letzte Woche Hamlet gelesen bzw. beendet habe. Und ich kann mich dir nur anschließen, dass Hamlet wahrscheinlich auf ewig mein Lieblingsklassiker (im Sinne von klassischer Klassiker, du verstehst) bleiben wird. Es ist einfach ein gutes Drama.

    Hier findest du meinen Beitrag:
    http://skylifeswelten.blogspot.de/2016/08/classic-confessions-no-13-wann-war-das.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Bei uns ist es wettertechnisch so verrückt wie immer. Entweder man geht ein oder friert sich den Hintern auf dem Fahrrad ab :D (aber momentan eher das mit dem "geht ein" um ehrlich zu sein). Aber die Woche ging eigentlich human los.

      Hamlet ist auch ein echt schönes Drama, hab ich auch durchgesuchtet, wenn man so will.

      Liebst,
      Antonia

      Löschen
  5. Hellooow :3

    Ich bin wieder dabei auch wenn ein bisschen in Verspätung ^^
    Mein letzter Klassiker war "Die Straße" von Cormac McCarthy u_u Ich werde absolutely mehr Bücher von dem Autor lesen. :)

    "In einer Schublade fand er eine Kerze. Keine Möglichkeit, sie anzuzünden. Er steckte sie ein. Im grauen Licht ging er hinaus, blieb stehen und erkannte einen Moment lang die absolute Wahrheit der Welt. Das kalte, unerbitterliche Kreisen der hinterlassenschaftslosen Erde. Erbarmungslose Dunkelheit. Die blinden Hunde der Sonne in ihrem Lauf. Das alles vernichtende schwarze Vakuum des Universums."

    Tut mir Leid für deine Pzza D: Falls es dir trosten kann, ich hatte einmal eine warme Pizza auf dem Teller mit Thunfisch und extra Mozzarella :Q Ich öffnete die neue Flasche Cola und plötzlich kommt Cola rasch aus der Fläsche und direkt über meine Pizza T_T ich vor lauter Enttäuschen, bin ich einfach da geblieben und habe dabei geguckt D: Mein Freund, der neben mir saß, machte die Flasche zu aber meine Pizza war überschwommen ;u;

    Hier ist mein Beitrag :)

    Liebe Grüße,
    Lumina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Kein Problem, der Wille ist alles :D Hab dich gleich verlinkt (und wirklich zu spät wärst du ja erst morgen ^^) Das Buch sagt mir gar nichts, aber dieser Ausschnitt hört sich sehr gut an. Dramatisch. Aber gut.

      Ja, mir auch (und irgendwie fast noch mehr für meinen Fahrradkorb - ich kratze immer noch Käse raus >.<) Aber das mit der Cola ist auch echt blöd. Manchmal läuft's auch einfach gar nicht mit den Lebensmitteln, was will man machen?

      Liebe Grüße,
      Antonia :)

      Löschen
  6. Ich habe auch noch schnell schnell mitgemacht.
    http://lohntdaslesen.de/classic-confessions-zuletzt-gelesen
    Da ich ziemlich regelmäßig Klassiker lese, musste ich über die Frage ein bisschen schmunzeln. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht nichts, ich muss über meine Blogbeiträge nach einigen Wochen meist auch immer ziemlich schmunzeln. Ein Glück ist das hier keine spaßfreie Zone, sag ich dir :D Schön jedenfalls, dass du wieder mit von der Partie warst :D

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...