6/04/2016

M A I - Abiturergebnisse, Volljährigkeit, Führerschein, neues Design & eigene Aktion (+ Gewinnspiel)


Hallo meine Lieben!

Nachdem am ersten Juni meine eigene Aktion mit dem dazugehörigen Gewinnspiel online gegangen ist (Classic Confessions - schaut hier vorbei, um diese Woche noch daran teilzunehmen), ist der zugehörige Monatsrückblick ein bisschen untergegangen. Eigentlich wollte ich am ersten beide Posts schreiben und veröffentlichen, aber mit Blogarbeit, Bannerentwurf und Co. war das dann doch alles ein bisschen viel und deshalb hab ich es ganz entspannt auf den 2. Juni verschoben, an dem ich dann dummerweise praktische Fahrschulprüfung hatte und mich - nicht ganz so dummerweise - nach dem Bestehen dauergefreut habe und deshalb mit einem Supernaturalmarathon feiern musste. Gestern war ich beim Friseur und danach beim Geburtstag meiner Großmutter (das hört sich wie eine erfundene schlechte Ausrede an, ist allerdings eigentlich nur eine schlechte Ausrede) und das eine kommt zum anderen und jetzt haben wir den Salat. Beziehungsweise den Vierten des Monats und immer noch keinen Mai-Monatsrückblick. Reine Anarchie. Aber glücklicherweise fahre ich heute zu Wohnungsbesichtigungen in die Niederlanden und bin deshalb schon so aufgeregt, dass ich tatsächlich meinen Wecker überholt habe und schon eine Stunde früher wach war. Man kann ja nicht nur meckern - irgendwie passt's dann doch.

Der Mai war mal wieder einer dieser Monate, bei dem man bei der Kurzzusammenfassung in der Titel-Zeile gar nicht weiß, wohin man mit all dem soll, was passiert ist. Ich musste mir bei der Ankündigung einiges verkneifen, da der "Titel" sonst drei bis vier Zeilen lang geworden wäre. Also: Wirklich viel los bei mir, wirklich viel los. 

Zentraler Dreh- und Angelpunkt im Mai war natürlich noch mal die mündliche Abiprüfung in Englisch und die darauffolgenden Ergebnisse. Was habe ich nicht gebangt und geschlottert und gegrübelt, was nun für Ergebnisse kommen. Und was habe ich nicht für Energie darauf verwendet, die Prüfungen nicht zu euphorisch einzuschätzen, um im Endeffekt nicht enttäuscht zu werden. Über das Abi will ich gar nicht so viele Worte verlieren, weil ich darüber bereits einen ausführlichen Beitrag geschrieben habe, den ich hier einfach mal spontanverlinke (ja, gewollt zusammengeschrieben, es liest sich irgendwie so schön, wenn man das Leerzeichen weglässt) (ich höre meine Freundin Selina von Rock am Ring bis Thüringen intuitiv "Du Nerd!" brüllen - aber liebevoll).

Natürlich war neben Schule, beziehungsweise Keine-Schule-Mehr noch einiges los, bei mir. Primär die Staffeln sieben bis zehn von Supernatural (Ich bin momentan noch in der 10. Staffel, aber ich fürchte, auch die ist bald aufgebraucht, ich bin also ein Serien-Junkie, der seine Episoden-Vorräte langsam wegschrumpfen sieht und allein bei dem Gedanken schon ein bisschen zu zittern anfängt.) (Habe ich schon mal erwähnt, dass ich ein Problem mit Serienkonsum habe? Ja? Ja? Ja.) - aber neben denen bin ich im Mai volljährig geworden. Was toll ist, weil ich jetzt allein Autofahren kann, nachdem ich vorgestern meine praktische Fahrprüfung bestanden habe und gestern den Vormittag damit zugebracht habe, den Familien-BMW beim Anfahren an Ampeln abzuwürgen, weil die Kupplung eine Diva ist und es grundsätzlich beim Anfahren bergauf ging. Na ja - Übung macht den Meister, ich bin da optimistisch. Heute fahre ich erst mal ein Stück Autobahn, das ist wesentlich entspannter als Stadtverkehr. (Über die Fahrschule kann ich euch übrigens auch eine Anekdote erzählen - was ich sicher auch die nächsten Tage machen werde, wenn ich neben Wohnungssuche, Abifeier und Supernatural mal Zeit finde.)

Zum Geburtstag gab es dann auch das lang ersehnte neue Blogdesign, das sich nebst Uni-Vorbereitungs-Kram und all den anderen Dingen, die neben Supernatural-Staffeln in meinem Leben in den letzten Monaten liegen geblieben sind, erst noch zur Vollständigkeit mausern muss. Mühsam ernährt sich der norwegische Haselotter (ich sollte vor zehn Uhr eigentlich keine Blogeinträge verfassen). Aber viel wichtiger ist, dass zu Beginn des Junis die Aktion erst mal angelaufen ist - mit Banner. Wer hätte es gedacht. Ich weiß, übermäßig viel Eigenwerbung stinkt, aber bei der Aktions-Teilnahme ist noch Bedarf offen. Ich will am Ende des Jahres ein fettes Buchpaket verschenken, also rann an den Speck, ihr Klassiker-Fans und die, die es noch werden wollen, und auch die, die es nicht werden wollen, aber trotzdem mitmachen sollten, weil das Banner so ästhetisch wertvoll ist. Also: Schaut vorbei!

Ich muss jetzt gleich meine Sachen zusammenpacken und meine kalt gestellte Apfelschorle für die Fahrt präparieren (das hört sich jetzt an, als würde ich Alkohol dazu schütten - was ein Trugschluss ist! Weil ich 1. nur Eierlikör in Maßen konsumiere und das auf einen Eisbecher gehört und definitiv nicht in eine Apfelschorle - wie pervers wäre das denn bitte? - und 2. don't drink and drive - also lesen: Ich schütte meine kalt gestellte Apfelschorle in meine Hippie-Isolations-Flasche, damit sie kalt bleibt und ich mir keine überteuerten Getränke an Tankstellen kaufen muss, die mit ihren Plastikflaschen auf lange Sicht hin bestimmt Pinguine töten.) (Umweltverschmutzung ist nicht witzig.) und deshalb sage ich nach gefühlt zwanzig Zeilen Klammer: Tschüss bis sicherlich frühestens morgen, wenn ich hoffentlich mit der Aussicht auf ein WG-Zimmer etc. pp. aus den Niederlanden zurückgekehrt bin!

Tschirio,
Antonia

Kommentare:

  1. Antonia, ich weiß definitiv nicht, wie du das immer machst, aber ich liebe deine Texte. Es scheint, als würdest du dir die witzigen Kommentare einfach aus dem Ärmel schütteln, aber irgendwie kann ich das gar nicht glauben, weil ich einfach immer grinsen muss wie ein Vollidiot und nicht mehr damit aufhören kann, bis du dich schließlich verabschiedest.

    Jetzt aber zurück zum Post :D Erst einmal: Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Führerscheinprüfung. Ich werde wohl Ende des Jahres mit dem Führerscheinmachen beginnen, allerdings bezweifle ich, dass dabei kein Auto zu Bruch gehen wird. Die mündliche Abiturprüfung in Englisch scheinst du gut rumgebracht zu haben und ich würde meinen Hintern verwetten, dass das Ergebnis mehr als gut ist.
    Ich wünsche dir eine gute Fahrt und eine leckere Apfelschorle für Unterwegs :D

    Ganz viele liebe Grüße, Michelle ☼♥
    P.S. Ich. Liebe. Dein. Blogdesign. Es ist sooooo schön, omg. Ich könnte es glatt klauen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha ich kann dir da nur zustimmen! Diese Texte... so geil 😂 Ich wünsche dir natürlich auch alles Gute zum Abi und dem Führerschein. Ersteres habe ich jetzt auch in der Tasche, zweiteres müsste ich endlich mal weiter in Angriff nehmen.

      Liebe Grüße,
      Lena ☆

      Löschen
    2. @Michelle: Ich weiß, die Antwort kommt ein wenig spät, aber ich muss einfach noch mal sagen, wie sehr mir dein Kommentar ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat. Ich habe ihn schon auf der Heimfahrt aus den Niederlanden gelesen und mich richtig darüber gefreut. Ich sage ja immer, so viel Lob geht runter wie geschmolzene Butter, was aber eigentlich nicht stimmt, weil geschmolzene Butter (zumindest in Übermaßen) extrem ekelhaft ist, weshalb ich diese Phrase eindeutig mal korrigieren muss - deshalb: So viel Lob geht runter wie Kakao.

      Und ich habe übrigens zu Beginn der Fahrschule auch gedacht, dass ich das ein oder andere Auto hinärmeln werde, aber bei mir ist - zumindest bisher - noch nichts zu Bruch gegangen (ein Glück). Ich empfehle, dass du so zeitnah wie möglich anfängst. Ich weiß zwar nicht, in welcher Klasse du dich gerade befindest, aber meine Entscheidung, erst Ende der 11, bzw. Anfang der 12 zu starten, war im Nachhinein betrachtet nicht die glorreichste Idee. Gerade weil ich jetzt so weit wegziehe und am Ende ziemlich in Zeitnot geraten bin. Das konnte ich natürlich noch nicht wissen, als ich mit dem Führerschein angefangen habe - aber deshalb rate ich: Lieber auf Nummer sicher gehen und mehr Zeitpuffer einplanen, wenn es neben Abi, Klausuren und Co. doch zu viel wird mit der Fahrschule.

      Bin mit meinem Abiergebnis durchaus zufrieden. Hab dazu ja schon etwas im Post "Abiwie, Abiwo, Abiwann" (ich muss es mal loswerden: Ich liebe diesen Posttitel) geschrieben, also der Durchschnitt ist kein gut gehütetes Geheimnis :DD

      Und es freut mich sehr, dass dir das Blogdesign so gut gefällt ^^ Bin froh, dass es generell so gut aufgenommen wurde, zumal ich es mir schwer mit Aussuchen gemacht habe.

      @Lena: Auch über diesen Kommentar habe ich mich gefreut, wie so ein kleiner Schneekönig :D (geht runter wie Kakao - kann ich nur immer wieder sagen). Und es beruhigt mich sehr, dass ich nicht die einzige bin, bei der der Führerschein so hinterhergehinkt ist, wie das unliebsame Stiefkind. Man hat während der Oberstufe einfach so viel im Kopf, dass die ganze Führerschein-Geschichte absolut untergeht. Bin froh, dass ich es jetzt hinter mir habe und hoffe, dass du deinen auch bald in den Händen halten kannst :)

      Löschen
  2. Hallöchen ♥,

    auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Führerschein! Ich werde mal schaun, wann ich mit meinem anfange ^^
    Monatsrückblicke finde ich kann man nie zu spät bringen. Und auch ich kann sagen, dass ich auch sehr oft bei deinen texten lachen muss ^^

    Viel Erfolg bei deiner Wohnungssuche!

    Liebste grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Irgendwie ist der Führerschein allgemein so etwas, das man sehr gern hinterherhinken lässt, neben Schule und Co. Hab das auch bei mir und in meinem Freundeskreis beobachtet. Die meisten haben relativ spät, beziehungsweise teilweise noch gar nicht angefangen. Aber ich bin ganz froh, dass ich ihn jetzt habe - gibt mir schon eine Sicherheit, ihn nicht irgendwann zwischenschieben zu müssen, wenn es mir noch schlechter als während dem Abi passt.

      Freu mich sehr, dass dir der Text gefallen und zum lachen gebracht hat - das war mein Ziel :D Wohnungssuche war sehr erfolgreich und ich bin schon seit zwei Tagen dauerglücklich, dass ich ab August nicht unter einer Brücke schlafen muss xD

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...