6/15/2016

[Classic Confessions - No.3] Bevorzugt ihr bei Klassikern die Originalsprache oder eine Übersetzung?


wenn ihr diesen Post lest, bin ich - nein, nicht tot, und nein, auch nicht auf der Flucht, sondern schlicht und ergreifend im wohlverdienten Laptop-losen Urlaub am Bodensee. Also entweder schlafe ich noch, wenn ihr das lest, oder stopfe mich mit Pasta voll oder liege irgendwo am Wasser oder versuche, keine Panikattacke vor der Schweizer Grenze zu bekommen, wenn ich nach Zürich will (geht es nur mir so oder fühlt ihr euch auch immer extrem kriminell, wenn ihr irgendwo kontrolliert werdet, auch wenn ihr nichts verbrochen habt? So nach dem Motto: "ICH GESTEHE ALLES, DIESE EINE AUFGABE IN ENGLISCH IN DER 7. KLASSE HABE ICH NIE GEMACHT! ES WAR GELOGEN! ICH HATTE SIE NICHT VERGESSEN!" - "Frau Leise, die Frage war, ob Sie Ihren Reisepass dabei haben." - "JA ABER BITTE NEHMEN SIE MICH EINFACH AUS PRINZIP TROTZDEM FEST.", keuchte sie, bevor sie weinend hyperventilierte.) oder ich lese einfach. Bin dieses Mal echt euphorisch mir der Reiselektüre - drei Bücher liegen im Koffer, beziehungsweise in der Handtasche. Obwohl ich bezweifle, dass ich auf der Hinfahrt zum Lesen komme, da meine Freundin herausgefunden hat, dass man in Fernbussen Steckdosen hat und schon ankündigte, dass wir aufgrund dessen einfach zwölf Stunden am Stück Sims spielen werden. Also. Ihr seht schon. Hier geht die Party gleich wirklich ab und wäre ich nicht so aufgeregt, hätte ich jetzt wenigstens noch ein bisschen geschlafen (es ist übrigens gerade Sonntag um 22:22 Uhr) und ich weiß jetzt schon, dass ich das in ungefähr sechs Stunden verfluchen werde, wenn ich übermüdet bin.

Was ich aber eigentlich sagen möchte: In der einen Woche, die ich mich mit Sonnencreme einschmiere und trotzdem unter einem Schirm liege, weil Hauptkrebs einfach kein Spaß ist und ich das Verb "sonnen" bei meinem Hauttyp einfach vergessen kann, wird mein großartiger großer (dat Alliteration) die Links zu euren Posts reinstellen. Deshalb: Nicht wundern, wenn ihr zwar verlinkt werdet, aber keine Kommentare folgen. Die Posts werden alle gelesen, wenn ich nächsten Sonntag dann wieder in heimischen Gefilden bin. Bis dahin aber: Erst Mal Urlaub. Und die dritte Classic Konfessions-Frage.


Bevorzugt ihr bei Klassikern die Originalsprache oder eine Übersetzung?


Ich muss ehrlich sagen, dass ich beides durchaus reizvoll finde. Ich besitze von meinen liebsten Klassiker-Schätzchen immer mehrere Ausgaben, meist sowohl in Deutsch als auch in Englisch. Leider hört es da schon mit meinen (momentanen) sprachlichen Möglichkeiten auf, da ich schlicht und ergreifend neben Deutsch und Englisch nicht wirklich viele andere Sprachen verstehe. Wir haben zwar im Lateinunterricht Originaltexte übersetzt und auf meinem Abizeugnis steht auch, dass ich das Latinum habe, aber Cicero in Original ist dann doch ein bisschen optimistisch, was meine Sprachkenntnisse angeht. Ich hoffe natürlich, dass sich das über die Jahre hinweg noch ändert und ich noch mehr Bücher auch in Originalsprache lesen kann, weil ich mehr Sprachen verstehe. Aber vorerst: Meistens Übersetzung (weil einfach einfach einfach ist), aber durchaus auch gern mal englisches Original.

Die eigentliche Frage ist nun natürlich: Wieso bevorzuge ich beides - ist ja irgendwie ein Widerspruch. Aber ich bin sicher, es entschließt sich euch, wenn ich es erkläre: Ich interessiere mich nicht nur für Originale oder nur für die "bequemeren" Übersetzungen, sondern vielmehr dafür, wie mit Sprache umgegangen wird und wie sich Werke verändern, wenn man sie in einer anderen Sprache liest (jede Sprache hat ja ihre Eigenarten und liebenswerten Klänge). Deshalb habe ich sowohl "Der Fänger im Roggen" als auch "The Catcher in The Rye" Zuhause liegen. Weil es einfach einen Unterschied macht und nicht das selbe Buch ist. Warum ist es nicht das selbe Buch? Weil Bücher eben nicht nur von der Geschichte leben, die sie erzählen - die ja identisch ist -, sondern auch von der Art, wie eine Geschichte erzählt wird. Und da wir im Englischen und im Deutschen nun mal nicht gleich sprechen und eben bestimmte Sachen auch einfach anders klingen, ist es für mich immer irgendwie auch ein etwas anderes Buch.

Tendenziell ist es natürlich eher so, dass die Originale sich ein bisschen besser anhören, weil es eben der Autor ist, der da die Worte gewählt hat und nicht der Übersetzer und weil auch das in gewisser Weise einen Unterschied macht. Ebenfalls ein bisschen kompliziert zu erklären, wie ich das meine, aber ich versuche es mal: Wenn ich als Autor darstellen will, dass jemand verzweifelt ist, seine Frau zu finden, kann ich ja im Englischen theoretisch "desperate to find his wife" als auch "obsessed to find his wife" verwenden - je nachdem, was für eine Verzweiflung das ist. Entweder eine verzweifelte oder eine fanatische. Beides könnte nicht unterschiedlicher sein. Und andersherum funktioniert das genauso. Ob der Übersetzer allerdings auch immer den Unterschied versteht - egal in welche Richtung - ist das, was eben eigentlich immer die Autoren-Version des Textes, also das Original, besser werden lässt. Trotzallerdem: Auch Übersetzungen haben teilweise ihre Reize und können ein Buch ganz anders werden lassen. 

Ich würde übrigens unheimlich gern mal Shakespeare im Original lesen, aber irgendwie hat sich das noch nicht so ergeben. Von Hamlet kenne ich die Übersetzung und natürlich einige Zitate im Original und ich versuche es in naher Zukunft auch mal auf Englisch zu lesen. Bei den meisten kommt ja irgendetwas von Shakespeare im Original in Englisch in der Oberstufe dran - das ist bei uns durch häufigen Lehrerwechsel total untergegangen. Wirklich schade, es wäre schöner gewesen, wäre mal ein bisschen an dieses alte Englisch herangeführt worden. 

Was ist eure Meinung dazu? Ich freue mich über jeden einzelnen Beitrag und - man kann es nicht oft genug erwähnen - mitmachen lohnt sich, schließlich gibt es am Ende der Aktion ein Bücherpaket zu gewinnen.

Liebe Grüße,
Antonia


Über die Aktion


Weil die Aktion noch in den Kinderschuhen steckt, möchte ich euch noch einmal die Kurzvorstellung des dazugehörigen Gewinnspiels und die Regeln der Aktion direkt im Post dalassen:

Die Aktion geht ein Jahr lang (bzw. 53 Wochen) und für jede Frage, die ihr mit einem eigen Post beantwortet und unter dem Ursprungspost auf meinem Blog verlinkt, wandert euer Name ein Mal in den Lostopf. Am Ende der 53 Wochen könnt ihr also 53 Mal in meinem Lostopf sein (oder 12 Mal, wenn ihr nur 12 Fragen beantwortet habt etc. pp.) und habt eine Chance darauf, im Juni 2017 ein fettes Bücherpaket zu gewinnen. Und mit fett meine ich fett. Lasst euch überraschen - aber seid sicher, dass für jeden etwas dabei ist.

- jeden Mittwoch poste ich eine Classic-Confessions-Frage
- diese müsst ihr in einem eigenen Post beantworten und meinen Blog darin verlinken
- dann müsst ihr die URL als Link unter meinem Post teilen
- fertig, euer Name ist in den Lostopf gewandert!

Ihr habt bis zum folgenden Dienstag 23:59 Uhr Zeit, die wöchentliche Frage zu beantworten. Danach seid ihr natürlich immer noch gern dazu eingeladen, könnt aber nicht mehr verlinken und werdet nicht mehr gezählt.

Solltet ihr mal eine Woche ausgesetzt haben, ist das nicht schlimm. Ihr wandert so oft in den Lostopf, wie ihr teilgenommen habt - durch regelmäßiges Teilnehmen erhöht sich lediglich eure Chance auf den Gewinn.

Das Banner darf natürlich gern kopiert werden :)

Die komplette Vorstellung findet ihr hier und weitere Fragen beantworte ich natürlich gern in den Kommentaren.


Die Teilnehmer


Link in die Kommentare posten und auf die Teilnehmerliste und in den Lostopf wandern - so einfach kann ein Mittwoch sein.

1. Skylife
2. Alina Skala
3. Jacquy
4. Claudia Stadler
5. Poesielos
6. KiraNear
7. Ingrid
8. Zauberfee
9. Svenja
10. Andrea
11. BücherFähe
12. Moony
13. Shaakai


Kommentare:

  1. So, dann bin ich wohl heute zum "frühen" Mittwoch Morgen die erste.
    http://skylifeswelten.blogspot.de/2016/06/classic-confessions-no3-bevorzugt-ihr.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da warst du aber auch ein "Frühaufsteher" ;D (oh, das faule Abiturienten-Leben, man merkt schon) (aber ab Oktober, bzw. bei mir ab September pustet dann ein anderer Wind, man will gar nicht dran denken) (ach, eigentlich brauch ich ja das in-Vorlesungen-wackeln und Wissen-toll-finden, du kennst mich) (ich vermisse die Schule jetzt schon) (die Klammern eskalieren grade, sorry).

      Hab es jetzt auch endlich hinbekommen, deinem Blog ein Abonnement dazulassen (Abonnement ist ein großartiges Wort. Lass es mal ein, zwei Minütchen auf der Zunge zergehen. Großartig.) - über's Handy war es blöd und als ich wieder Zuhause war, hab ich es über das ganze Mein-Laptop-Ist-Kaputt-Herumgeheule vergessen. Aber besser spät als nie :P

      Löschen
  2. Hey Antonia!

    Dann wünsche ich dir zuallererst mal einen schönen Urlaub (ich wohne ja gar nicht so weit weg vom Bodensee, und dieses Wetter... hoffe, du fliegst nicht weg. ;-)

    Hast du Shakespeare schon in der Übersetzung gelesen? Ich würde dir zum Einstieg auf Englisch rein vom Schwierigkeitsgrad her "Much Ado About Nothing" empfehlen, das geht, meiner Meinung nach (allerdings gewöhnt man sich nach ein, zwei Shakespeares auch daran, finde ich).

    Hier ist mein Beitrag zur dieswöchigen Classic Confession. Tolle Frage! :-)

    Liebe Grüße,
    Alina (umgezogen und im neuen Outfit)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Es ist ein paar Mal fast passiert, aber glücklicherweise wurde ich im Zuge meines Abiturs durch so viele Restaurants und Feierlichkeiten geschleift, dass es nach Ende Mai/Anfang Juni gewichtstechnisch gar nicht mehr möglich war, das Wegfliegen. Das nenne ich mal ein taktisch gutes Anpassen ans Wetter.

      Ja, Shakespeare habe ich in Übersetzung gelesen (Hamlet, ich liebe es und warte immer noch auf eine Beziehung, in der ich "Zweifle an der Sonne Klarheit / Zweifle an der Sterne Licht / Zweif'l ob lügen kann die Wahrheit / Nur an meiner Liebe nicht." zitieren kann.) und eigentlich bin ich auch annähernd fließend und müsste eigentlich gar keine Angst vor Shakespeare haben, aber Respekt hab ich trotzdem, gerade weil es so altes Englisch ist. Aber mit der Empfehlung überwinde ich diese Angst vielleicht doch noch mal ;)

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen
  3. Ich wünsche dir einen ganz tollen Urlaub, auch wenn du es nicht mehr lesen kannst. Vielleicht kommen die Wünsche ja trotzdem an. :D
    Heute bin ich mal pünktlich, hier ist mein Beitrag.

    Mit der Sprache hast du völlig recht, es macht einen totalen Unterschied und ist nachher nicht mehr das gleiche Buch. Beides zu vergleichen finde ich aber echt interessant, vielleicht mache ich das auch mal. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Doch, Wünsche sind angekommen. Ich konnte es nicht lassen, hab gefühlte zwanzig Mal am Tag meinen Blogdashboard mit den neuen Kommentaren gecheckt. Wenn man den Laptop schon extra daheim lässt - na ja, ich sag nichts mehr dazu xD

      Liebe Grüße zurück,
      Antonia

      Löschen
  4. Hallo!
    Natürlich auch diese Woche wieder mit dabei!
    Hier mein Beitrag: http://diabooks78.blogspot.co.at/2016/06/classic-confessions-3.html

    Schönen Urlaub!

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du wieder mit dabei warst. Freu mich sehr über deinen Beitrag ^^ (auch wenn die Reaktion darauf ein wenig verspätet kommt)

      Löschen
  5. Hallo Antonia -
    ganz viel Vergnügen und Erholung am Bodensee! So eine kleine Auszeit, und dann auch noch am Wasser, kann doch nur gut sein (:

    Hast du Shakespeare schon mal in Deutsch gelesen? Ich muss zugegeben, dass ich zwar furchtbar gerne seine Stücke sehe, aber sie zu lesen einfach schrecklich finde :/

    Liebe Grüße
    Janine

    https://poesielos.wordpress.com/2016/06/15/classic-confessions-no-3-bevorzugt-ihr-bei-klassikern-die-originalsprache-oder-eine-uebersetzung/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, war eine tolle Woche, die einen guten Abschluss zur Schulzeit gebildet hat. Auch wenn das Wetter nicht so wollte, wie unsere Pläne.

      Ja, ich habe vor gut einem halben Jahr Hamlet gelesen und fand es großartig. Ein Stück gesehen habe ich (bis auf einen Hamlet-Film) bisher allerdings noch nicht. Ob man das Lesen der Stücke mag oder nicht, ist aber auch etwas sehr persönliches. Mir hat Faust zum Beispiel gar nicht gefallen, wenn ich mich mal mit dem selben "Problem" bei einem anderen Autor outen darf. Vielleicht war's die falsche Zeit für das falsche Stück, als ich es gelesen habe. Oder Goethe und ich mögen uns nur über Gedichte. Wer weiß, wer weiß. Schlimmer wäre ja, wenn jeder die gleiche Meinung hätte.

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen
  6. Hallo^^

    Ein kleiner Eintrag, aber ich bin dennoch dabei. Vllt habe ich dann zum nächsten Mittwoch wieder ein wenig mehr zu sagen^^°
    http://auroramisa.blogspot.de/2016/06/classic-confessions-no-3-original-oder.html

    Lg,
    Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ach, manchmal hat man halt auch nicht viel zu sagen. Ich kann das nachvollziehen (und der Eintrag diese Woche war ja dafür auch relativ ausführlich :)). Also. Schön, dass du dabei warst. Freut mich immer wieder zu sehen, dass einige hier langsam zu Stamm-Teilnehmer avancieren.

      Liebst,
      Antonia

      Löschen
  7. Ich mache gerne auch mit:
    https://kunterbunt11.wordpress.com/2016/06/16/klassiker-classic-confessions-1-3/
    Und weil es so viel Spaß macht, habe ich die beiden ersten Fragen auch noch beantwortet (auch ohne Los).
    LG und schönen Urlaub, Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Ich werd dich - auch ohne Los - bei den anderen beiden Fragen gleich noch verlinken. Dann wanderst du zwar nicht mehr in den Lostopf, aber vielleicht entdeckt ja der ein oder andere beim Fragen-Durchschauen später deine Antworten trotzdem noch mal für sich :) Freut mich sehr, dass dir die Aktion so gut gefällt.

      Löschen
  8. Huhu,
    Ich mache diese Woche auch gerne wieder mit http://zauberfeesbuchergrotte.blogspot.com/2016/06/classic-confessions-no-3.html .

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Huhu!

    Ich bin auch wieder dabei! :)

    http://buch-fresserchen.blogspot.de/2016/06/classic-confessions-3-bevorzugt-ihr-bei.html

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Super. Bin ja total überwältigt, wie viele doch an der Aktion teilnehmen und Links und Kommentare da lassen. Und bevor ich es vergesse: Die Montagsfrage diese Woche war so klasse und ich hab mich extrem geärgert, dass ich es am Montag nicht mit Beantworten geschafft habe. Hole das am am Wochenende sofort nach. Gedichte sind einfach mein Leben!

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen
  10. Hey!
    Diese Frage lasse ich (wie die zweite) aus, auch wenn ich beide ziemlich interessant finde... Ich hoffe, du genießt deinen Urlaub! Übrigens, deine Aktion hat es in meinen neuen Stalkingtipps-Post geschafft. (Das klingt so, als wäre das die größte Ehre überhaupt, was es überhaupt nicht ist.) Wenn das ein Problem für dich ist, kannst du mir das ruhig mitteilen.
    Liebe Grüße,
    Sally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Kann das im Moment total verstehen. Musste auch einige Fragen bei Aktionen auslassen, an denen ich sonst regelmäßig und sehr gern teilnehme. Weiß nicht, woran es bei dir gelegen hat, aber bei mir war es definitiv aus dem Umzugs-Stress geborene Unlust. Vielleicht findest du ja nächste Woche wieder ein bisschen Zeit und Muße für die Beantwortung, würde mich sehr freuen :)

      Und obwohl ich es schon in einem Kommentar unter deinem Stalker-Post erwähnt habe, sage ich es gleich noch mal, weil Doppelt hält ja angeblich besser: Für mich ist es eine riesige Ehre und ich habe mich sehr darüber gefreut. Vielen Dank <3

      Lass dir liebe Grüße da,
      Antonia

      Löschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Hi, ich habe auch wieder teilgenommen:
    http://lohntdaslesen.de/classic-cofessions-originalsprache

    Vielen Dank weiterhin für die Aktion :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab zu danken, dass du die Zeit und Lust gefunden hast, an der Aktion teilzunehmen :) Bin total überrumpelt, wie viele sich von ihr angesprochen fühlen und Spaß am Beantworten haben. Würde mich auf jeden Fall sehr freuen, wenn du nun öfter vorbei schauen würdest.

      Löschen
  13. Ich finde es sehr interessant, wie du an diese Frage herangehst. Ich glaube, ich hätte gar nicht genügend Geduld und Interesse, das Original mit der Übersetzung zu vergleichen.

    Ich greife ja bequemerweise lieber zur Übersetzung, wenn die Originalversion nicht auf Deutsch ist. Dabei habe ich mit englischen Büchern sogar schon positive Erfahrungen gemacht. Aber irgendwie... naja. Vielleicht kommt das noch. :) Zum Glück gibt es ja auch viele tolle Klassiker, die sowieso auf Deutsch verfasst sind. :D Also sogesehen lese ich auch viele Originale...^^

    Hier ist mein Beitrag:

    http://derbuchsalon.blogspot.de/2016/06/classic-confessions-3-bevorzugt-ihr-bei.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Es ist ja auch nicht so, dass ich mit dem Original und der Übersetzung nebeneinander da sitze und Zeile für Zeile analysiere. Bevor mir hier mehr intellektuelle Tiefgründigkeit zugesprochen wird, als ich eigentlich besitze. (Bzw. mehr Geduld) Aber bei einigen Werken, meinen persönlichen Lieblingen, habe ich meist Original und Übersetzung und da ertappe ich mich dann doch ab und an mal, wie ich vergleiche und ein bisschen herumliteriere.

      Das mit dem inneren Bequemlichkeits-Schweinehund kenne ich auch nur zu gut. Ich greife auch viel häufiger zur Übersetzung, als ich eigentlich will und sollte. Aber ich versuche, Bücher tiefer zu lesen und mir mehr Zeit für sie und ihre Originale zu nehmen. Vielleicht wird es ja mit diesen guten Vorsätzen was ;)

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen
  14. Sooo, hier nun auch endlich mein Link! http://vollmond-schatten.blogspot.de/2016/06/gefragt-classic-confessions-no-03.html :)
    Heute leider kein überschwänglicher Kommentar. Bin vom Wochenende noch super müde und fertig. ^^''
    Wir lesen uns die nächsten Tage :*

    Liebst
    Moony

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich absolut nachvollziehen. Ich bin auch geschafft und hätte gern gleich wieder Urlaub. Umziehen kann aber auch Schlauchen :D Deshalb jetzt auch kein riesiger Kommentar von mir zurück und auch erst mal kein Kommentar unter deinem Beitrag. Ich hab ihn gelesen, aber ich brauche die Muße, um meine Meinung zu deiner Meinung in Worte zu fassen. Alles andere wäre Blasphemie gegenüber dem Schreiben. Freu mich jedenfalls, so viel sei gesagt, dass du wieder mitgemacht hast. Bis die Tage :3

      Löschen
  15. Liebe Antonia, kurz vor Mittwoch auch mein Beitrag zu Deinen Confessions :)
    https://bibliophiline.wordpress.com/2016/06/21/classic-confessions-no-3-bevorzugt-ihr-bei-klassikern-die-originalsprache-oder-eine-uebersetzung/

    Liebe Grüße

    Shaakai

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser spät als nie, sage ich immer. (Und kommentiere ebenfalls viel zu verspätet deine - im Vergleich dazu - nur leicht verspätete Antwort.) Schön, dass du an der Aktion teilgenommen hast, Zeit spielt ja im Ein-Wochen-Radius sowieso nicht so die Rolle :)

      Ganz liebe Grüße!

      Löschen
  16. Eine interessante Frage, aber ich bin diesmal leider nicht zum Antworten gekommen, da ich ziemlich im Prüfungsstress war. Bei Frage 4 bin ich aber wieder mit dabei. :-)
    Ich hoffe, du hattest einen schönen Urlaub!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut verständlich. Bin zwar selbst gerade nicht im Prüfungsstress, aber mir blutet immer noch ein bisschen das Herz dabei, wie viele Aktionen anderer Blogger ich auslassen musste, als ich mich im April/Mai auf's Abi vorbereiten musste. Es frisst einen echt auf.

      Die neue Frage ist ja ab gestern wieder online und vielleicht findest du ja da Zeit und Muße, sie zu beantworten. Lass dich auf jeden Fall nicht stressen, die Aktion läuft ja noch eine Weile :)

      Liebe Grüße und ja, Urlaub war spitze ^^
      Antonia

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...