6/29/2016

[Classic Confessions - No. 5] Klassisches Lieblingsgedicht - Habt ihr eins? Wenn ja, welches?


Ich bin wieder im Wohnheim gelandet, habe mich heute ewig und drei Tage mit meinen mobilen Daten (d.h. dem Internet außerhalb der WLAN-Komfortzone) herumgeärgert und sie endlich zum Laufen gebracht. Dann noch schnell ein Abendbrot für mich und meinen netten Flur-Nachbarn gezaubert, der heute sehr hilfsbereit bei Handy-Problemen war und nachdem ich heute Morgen einfach legendär verschlafen habe, bin ich endlich doch noch vor dem Laptop gelandet und tippe die heutige Frage ab. Wie gesagt. Mein tiefer Schlaf und viel zu leiser Wecker sind heute ein bisschen Schuld, dass sie später kommt. Aber sie ist da! Ich komme langsam an, demnächst läuft es hier wieder regelmäßiger und geordneter auf dem Blog.

Bis dato. Hier kommt sie. Die fünfte, also die Hälfte von zehnte Classic Confessions-Frage. Wie schnell sie nicht groß werden, die eigenen Aktionen:


(Klassisches) Lieblingsgedicht - Habt ihr eins? Wenn ja, welches?


Die Lyrik ist ja so ein bisschen das Stiefkind der Literatur. Was extrem schade ist. Gedichte sind toll. Weil sie extrem stark in der Sprache sind und meistens auch extrem stark im Inhalt. Und das auf kleinstem Raum. Wäre ein Gedicht eine Immobilie, dann wäre es wahrscheinlich eine dieser modernen, platzsparenden 30 Quadratmeterwohnungen in Tokyo, in denen man mit dem Verschieben einer Wand aus einem Bad die Küche machen kann und so weiter. (Wisst ihr, was ich meine? Bitte sagt mir, dass ich nicht die einzige Person bin, die dauerhaft Videos von solchen Wohnungen und wie praktisch sie sind auf ihrem Facebookdashboard hat. Irgendwer?) Worauf ich eigentlich hinaus will: Gedichte können sehr schick und sehr gehaltvoll sein, ohne eine unendliche Geschichte zu erzählen. Sie bringen es auf den Punkt, berühren uns und haben manchmal noch einen sehr langen Nachklang.

Gedichte sind etwas herrliches und wir reden viel zu wenig über sie. Deshalb. Für alle, die immer noch Traumata aus der Schule bekämpfen, weil sie Schillers Handschuh auswendig lernen mussten und das ganze Poesie-Ding irgendwie nie so ganz lieben und schätzen gelernt haben. Ich hoffe, wir bekommen das ein oder andere schöne Gedicht zusammen und ihr findet eigene Lieblinge, neben all denen, die euch vielleicht aufgezwungen wurden. (Wenn nicht - umso besser! Los! Gedicht-Nerds vereinigt euch!)

Es treibt dich fort von Ort zu Ort

Es treibt dich fort
Von Ort zu Ort
Du weißt nicht mal warum
Im Winde klingt ein sanftes Wort
Schaust dich verwundert um.

Die Liebe, die dahinten blieb,
Sie ruft dich sanft zurück:
Oh komm zurück, ich hab dich lieb
Du bist mein einz'ges Glück.

Doch weiter, weiter sonder Rast,
Du darfst nicht stillestehn.
Was du so sehr geliebest hast,
Sollst du nicht wieder sehn.

(Heinrich Heine)


Nun, es ist wahrscheinlich ein offenes Geheimnis, das ich Heinrich Heine und seine Werke extrem feiere, deshalb ist es jetzt nicht so die riesige Überraschung, dass ich mir gerade Heine heute ausgewählt habe. Gut. Was finde ich nun so besonders an diesem Gedicht, zumal gleich dahinter noch sehr viele andere Gedichte von Heine in der Beliebtheits-Schlange stehen.

Das Gedicht - um es ganz kurz zu machen - repräsentiert, was ich an Heine eigentlich so schätze. Es ist düster. Ja, Heine ist eigentlich mehr schwarzhumorig und sarkastisch und relativ leicht zu genießen (wenn man mal das Historische außer Acht lässt und den Fokus nur auf die Sprache und ihren Witz legt), aber von Zeit zu Zeit - auch beim Wintermärchen (Caput VII - absolutes Lieblingscaput von mir) - scheint eine extreme Gänsehaut-Düster-Stimmung durch, die Heine einfach unheimlich gut kann. Das lässt mich immer ein bisschen schaudern und dieses Gedicht hat genau das. Deshalb habe ich es heute ausgewählt. Mir fallen an dieser Stelle wirklich noch viel mehr ein, die ich auch nehmen könnte, unter anderem das wunderschöne Gedicht "Lob dem Vergänglichen" von Ārija Elksne - über das ich hier schon mal einen extra Beitrag verfasst habe -, aber Heine musste an dieser Stelle einfach sein.

Was sind eure Lieblinge? Ich freu mich über alle neuen Gedichte, die ich bei euch entdecken kann und auf ein bisschen mehr Lyrik hier. Wie bereits erwähnt: Ich spreche viel zu selten über Gedichte, wenn man bedenkt, wie sehr ich sie schätze.

Lass euch aber erst mal ganz liebe (etwas verspätete) Grüße da. Ich bin spätestens am Freitag wieder mit einer neuen Runde von Wölkchens Freitags Fragen mit von der Partie.

Alles Liebe,
Antonia


Über die Aktion


Die Aktion geht ein Jahr lang (bzw. 53 Wochen) und für jede Frage, die ihr mit einem eigen Post beantwortet und unter dem Ursprungspost auf meinem Blog verlinkt, wandert euer Name ein Mal in den Lostopf. Am Ende der 53 Wochen könnt ihr also 53 Mal in meinem Lostopf sein (oder 12 Mal, wenn ihr nur 12 Fragen beantwortet habt etc. pp.) und habt eine Chance darauf, im Juni 2017 ein fettes Bücherpaket zu gewinnen. Und mit fett meine ich fett. Lasst euch überraschen - aber seid sicher, dass für jeden etwas dabei ist.

- jeden Mittwoch poste ich eine Classic-Confessions-Frage
- diese müsst ihr in einem eigenen Post beantworten und meinen Blog darin verlinken
- dann müsst ihr die URL als Link unter meinem Post teilen
- fertig, euer Name ist in den Lostopf gewandert!

Ihr habt bis zum folgenden Dienstag 23:59 Uhr Zeit, die wöchentliche Frage zu beantworten. Danach seid ihr natürlich immer noch gern dazu eingeladen, könnt aber nicht mehr verlinken und werdet nicht mehr gezählt.

Solltet ihr mal eine Woche ausgesetzt haben, ist das nicht schlimm. Ihr wandert so oft in den Lostopf, wie ihr teilgenommen habt - durch regelmäßiges Teilnehmen erhöht sich lediglich eure Chance auf den Gewinn.

Das Banner darf natürlich gern kopiert werden :)

Die komplette Vorstellung findet ihr hier und weitere Fragen beantworte ich natürlich gern in den Kommentaren.


Die Teilnehmer


Link da lassen und in den Lostopf wandern. So einfach kann das Leben sein. Viel Spaß mit den Fragen und beim Erkunden der Antworten von anderen Teilnehmern!

1. Let 'Em Eat Books
2. Claudia
3. poesielos
4. Ingrid
5. Zauberfees Büchergrotte
6. 365tageasatzaday
7. Andrea
8. An
9. Moony
10. Svenja
11. Skylife

Nach Ablauf der Teilnahme am Gewinnspiel veröffentlichte Posts:

12. Leben_in_den_Seiten

Kommentare:

  1. Huhu Antonia,

    bei mir sind es gleich zwei, beide von Shakespeare.

    http://letemeatbooks.zwiebelbaguette.de/2016/06/30/classic-confessions-5/

    LG
    Taaya von Let 'em eat books

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perfekt! Shakespeare geht auch irgendwie immer. Ich liebe seine Dramen, so viele Gedichte von ihm kenne ich (zu meiner großen Schande) gar nicht. Schau gleich mal bei dir vorbei :)

      Löschen
  2. Ich habe kein Lieblingsgedicht und setze diese Woche deshalb noch mal aus. Ich gehöre zu de Schul-Traume-Leuten, hab mir aber fest vorgenommen, mich demnächst mal mehr mit Gedichten zu beschäftigen und Heine steht da auf jeden Fall auf meiner imaginären Merkliste. :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau dafür gibt es die Frage ja auch diese Woche. Also. Nicht für das Aussetzen von dir (xD), sondern für das Entdecken und Bekämpfen von Schul-Gedicht-Traumata. Das ist als baldige Psychologie-Studentin ja irgendwo schon meine Herzensangelegenheit ;D

      Löschen
  3. Natürlich bin ich wieder mit dabei! Es geht doch nichts über Goethe! :)
    http://diabooks78.blogspot.co.at/2016/06/classic-confessions-5.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perfekt! Freu mich sehr über deinen Beitrag :)

      P.S.: Goethes Gedichte sind großartig!!

      Löschen
  4. Du hast Recht, mit der letzten Strophe wird das Gedicht von Heine wirklich düster. Gibt es eigentlich ein Werk von ihm, was du einem für den Einstieg empfehlen würdest?

    Bei mir gibt es unter anderem auch was von Goethe... der Deutschunterricht war echt prägend ^^
    https://poesielos.wordpress.com/2016/06/30/classic-confessions-no-5-klassisches-lieblingsgedicht-habt-ihr-eins-wenn-ja-welches/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm... Werke von ihm zum Einstieg. Wir haben in der Schule damals "Deutschland - Ein Wintermärchen" gelesen und da bin ich heute noch ein großer Fan von. Sicher eines der Bekanntesten, durchaus kritisch gegenüber der damaligen Politik und - meine Meinung - ein absoluter Genuss. Vielleicht kannst du damit ja beginnen :)

      Ansonsten lese ich eher Gedichtsammelbände von Heine, bzw. einzelne Gedichte. Das obere ist mir zum Beispiel als Graffito auf einer Wand bei einer Ausstellung begegnet. Ohne Autor, aber einfach mit dem Gefühl, dass es toll ist. Und man sehe mal wieder. Der Heine-Fan findet ihn überall, auch ohne Autoren-Angabe :P

      Also wenn du vielleicht nicht gleich mit einem zusammenhängenden Werk starten willst, dann würde ich mich an Sammelbände mit Heine-Gedichten heranwagen. Grundsätzlich finde ich aber alles von ihm sehr lesenswert. "Die Harzreise" steht noch ganz oben auf meiner Leseliste, aber weil ich sie eben noch nicht gelesen habe, kann ich sie auch noch nicht weiterempfehlen.

      Liebe Grüße und schön, dass du wieder dabei warst!
      Antonia

      Löschen
  5. Oh, ich habe viele Lieblingsgedichte, Klassiker: https://kunterbunt11.wordpress.com/2016/06/30/lieblingsgedichte/
    Bei Heine mag ich die kritischen und die lustigen gerne, wie z.B. 'Das Fräulein stand am Meere'.
    LG, Ingrid
    https://kunterbunt11.wordpress.com/2016/06/30/lieblingsgedichte/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ja, "Das Fräulein stand am Meere" find ich auch großartig. Allgemein. Heine hat einen tollen Humor, auch deshalb les ich ihn sehr, sehr gern. Kitschige Gedichte sind manchmal auch meine guilty pleasure - ich könnte mich manchmal in allem möglichen aus der Romantik ertrinken lassen. Vor allem Annette von Droste Hülshoff. Die mag ich sehr gern. (Dabei sagt man ja, dass ausgerechnet Heine die Romantik sozusagen beendet hat. Aber ein bisschen hat er da ja auch mitgeschrieben.)

      Liebe Grüße und vielen Dank für deinen Beitrag,
      Antonia :)

      Löschen
  6. Huhu,
    Gedichte sind so garnicht meins, obwohl ich bei genauerem überlegen doch noch zwei gefunden habe die ich mag.
    Hier kommt ihr zu meinem Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://zauberfeesbuchergrotte.blogspot.com/2016/07/classic-confessions-no5.html

      Löschen
    2. Hallo :)

      Vielleicht findest du ja auch im Laufe der Woche noch das ein oder andere Gedicht, was dich ein bisschen anspricht. Dafür ist die Aktion ja schließlich auch da ^^

      Schön, dass du trotzdem zwei Gedichte gefunden hast und vielen Dank für deinen Beitrag :)

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen
  7. Hallo Antonia,
    ich habe dich über Ingrid entdeckt und spontan beschlossen, dass ich auch bei deiner Aktion dabeisein möchte. Hier entlang zu meinem Beitrag: https://365tageasatzaday.wordpress.com/2016/07/01/das-herz-der-dinge/
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Freu mich, dass du über den kleinen Umweg bei mir gelandet bist. Also: Willkommen auf meinem Blog und ich freu mich sehr über deinen Beitrag :)

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen
  8. Vielen Dank für das heine Gedicht, es ist wunderschön.

    Meine Beitrags-URL:
    http://lohntdaslesen.de/classic-confessions-klassisches-lieblingsgedicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuh, freut mich, dass es dir gefällt :) und schön, dass du wieder teilgenommen hast :)

      Löschen
  9. Hi!
    Ich habe diese Aktion eben entdeckt und gedacht, dass ich da doch auch gleich mal mitmache. :)

    Hier ist mein Beitrag: https://an1097.wordpress.com/2016/07/04/classic-confessions-no-5-gedichte/

    LG An

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Perfekt! Willkommen bei der Aktion, sag ich dann mal :) Schön, dass du hergefunden hast und vielleicht kommst du ja jetzt öfter vorbei. Würde mich sehr freuen.

      Löschen
    2. Danke :) Ich habe auf jeden Fall vor, auch nach dem folgenden Fragen zu schauen - ich kann nicht garantieren, mit jeder etwas anfangen zu können, aber ich werde es versuchen. ;)

      Löschen
  10. Puh, gerade noch rechtzeitig was? :D Hier nun auch mein Betrag zur letzten Woche :D Ich hoffe, es wird bald ruhiger, so dass deine Fragen wirklich Sonntags beantwortet werden von mir :'D
    http://vollmond-schatten.blogspot.de/2016/07/gefragt-classic-confessions-no-05.html

    Liebst,
    Moony

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, mach dir keinen Stress. Ich weiß ja selbst, wie viel manchmal so aufeinanderfällt und dann bleibt der Blog ein bisschen über - dafür habe ich ganz bestimmt Verständnis :) Also. Du schaffst die weiteren Klausuren auch noch und ich freue mich deshalb umso mehr, dass du diese Woche wieder mit dabei warst ^^

      Löschen
  11. Huhu!

    Ich bin mal wieder spät dran, aber besser spät als nie. ;)

    Gedichte hatte ich bei mir ja auch erst kürzlich als Thema, daher ähnelt meine Antwort ein wenig der von der Montagsfrage.

    http://buch-fresserchen.blogspot.de/2016/07/classic-confessions-5-klassisches.html

    LG
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ja, als ich die Fragen schon vorbereitet hatte, war deine Montagsfrage gerade mit Gedichten. Wollte sie eigentlich auch bei dir noch mal beantworten, aber dann kam Umzug und Co. dazwischen und sie ist ein bisschen untergegangen. Umso besser, dass ich wenigstens bei der eigenen Aktion mal wieder ein bisschen über die gute alte Lyrik reden konnte :P

      Liebst,
      Antonia

      Löschen
  12. http://skylifeswelten.blogspot.de/2016/07/classic-confessions-no-5-klassisches.html
    Puh, hab es grad noch so geschafft. Aber besser spät als nie

    AntwortenLöschen
  13. Es hat ein bisschen gedauert, den Beitrag zu schreiben, aber hier ist er :) http://lebenindenseiten.blogspot.de/2016/07/classic-confessions-1.html

    Meine Lieblingsgedichte sind Die Lorelei von Heinrich Heine, Silvesternacht von Theodor Fontane, Die zwei Raben von Theodor Fontane und Der Rabe (The Raven) von Edgar Allen Poe. Eine wirklich schöne Aufgabe um einmal die Gedichte zu würdigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      uuuuuh, noch ein Heine Fan ^^ Freut mich, dass du zur Aktion gefunden und dir so viel Mühe mit dem Heraussuchen der ganzen Gedichte genommen hast. Vielleicht läufst du der Aktion ja jetzt öfter über den Weg :) Ich würde mich sehr darüber freuen.

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...