11/21/2015

[Updatepost] Spontane Teilnahme an einer spontanen Lesenacht *ahu*



Hallo meine Lieben! 

Ich mache es kurz - und dieses Mal wirklich, weil mir gerade ein bisschen die Zeit für die Teilnahme davonrennt (oh, ich lebe für Kurzschlussentscheidungen) - ich bin sozusagen über drei Ecken auf eine kleine aber feine Lesenacht-Aktion der Mädels von Twooks gestoßen. Bereits heute Nachmittag - da wollte ich eigentlich schon mitmachen, hatte zu diesem Zeitpunkt aber erstens: noch andere Pläne für den Abend und zweitens: Bedenken, weil das Buch, mit dem ich heute teilnehmen will, na ja... Sagen wir einfach... ungewöhnlich ist. Da sich aber meine Pläne verabschiedet und was das Buch angeht eine Nike-"Just do it"-Einstellung bei mir eingeschlichen hat (außerdem ist das wenigstens mal was Neues bei einer Lesenacht), habe ich mich jetzt dazu entschieden, doch noch teilzunehmen.

Jetzt ist die Vorrede doch ein bisschen länger geworden, als ich eigentlich geplant hatte. Aber wie dem auch sei: Hier ist mein Updatepost, ich freue mich wie Bolle, dass es gleich losgeht und mein Buch heute ist die Hamburger Leseheft-Ausgabe von Hamlet von William Shakespeare. Ich bin schon zur Hälfte durch und der Rest vom Schützenfest folgt dann heute im Zuge der Lesenacht. Und nein: Ich lese das Buch nicht für die Schule sondern zum Vergnügen. Soll vorkommen. Klassiker, ahu!


Updates


19:46 Uhr

Was wäre das Leben ohne ein bisschen Chaos? Bin gerade mit dem Schreiben des Haupttextes für den Update-Post fertig geworden (exakt 14 Minuten vor Beginn der Aktion - slow clap, Antonia), schmeiße mich gleich im Hechtsprung auf mein Bett, damit ich on point mit der Lesenacht anfangen kann (, verspreche, die englischen Formulierungen in meinen Texten ein bisschen zurückzuschrauben - das nimmt echt Überhand...) und erweitere dann den restlichen Abend meinen literarischen Horizont. So schön können Samstage sein!

20:00 Uhr Welches Buch liest du heute und auf welcher Seite bist du?

Ich lese heute - wie bereits oben erwähnt (hätte ich mir echt sparen können, die erste Frage bei Lesenächten ist IMMER der Titel des Buches xD) - die Hamburger Leseheft-Ausgabe von "Hamlet" von William Shakespeare (diese Formulierung enthält eindeutig zu viele "von"s) und befinde mich momentan auf Seite 54 (bzw. Zeile 1847-1883).

21:00 Uhr Würdest du gern mit einem Charakter aus deinem Buch tauschen? Wenn ja: warum?

Ich lese Hamlet... Hamlet... Ham-let... Das Buch, in dem alle sterben und vorher den Verstand verlieren. Es gibt zwar durchaus sympathische und interessante Charaktere, die ich sehr mag, aber ich würde mit keinem in diesem Buch den Platz tauschen wollen. Nein, wirklich nicht.

22:00 Uhr Wo spielt deine Geschichte? Gefällt dir der Ort?

Meine Geschichte spielt in Dänemark, genauer gesagt in Helsingör (obwohl dieser Name total einfach zu schreiben ist, glaube ich immer, ich schreibe ihn falsch...). Dem Ort stehe ich neutral gegenüber. Ich bin kein riesiger Fan des Mittelalters, bzw. der unmittelbaren Zeit danach (zumindest von Lokalitäten, d.h. Burgen etc., her), aber ich verspüre auch keine tiefen Abneigungen. Für die Geschichte ist der Ort genau richtig gewählt. Düster und irgendwie kalt - passt perfekt, aber wohnen wollte ich da trotzdem nicht.

23:00 Uhr Wir von Twooks haben eine kleine Liste von Büchern, die wir dieses Jahr noch gern lesen würden. Liest du spontan oder legst du dir auch Listen an? 

Ich bin einer dieser Menschen, die permanent Listen jeder Art schreibt und diese Listen dann nie abarbeiten. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das schon mal erwähnt habe, aber mein Ich setzt sich aus zwei kleinen Männchen zusammen. Das eine ist für alles zu begeistern, bäckt gern, versucht immer noch stricken zu lernen, schreibt total euphorisch Listen und will produktiv sein. Das andere lässt sarkastische Kommentare vom Stapel und will permanent auf eine Anhöhe springen, mit einer Fahne wedeln, "ANARCHIE! ALLES IST CHAOS!" schreien und anschließend mit AC/DC (vorzugsweise mit Thunderstuck) und einem geklauten VW-Polo in den Sonnenuntergang fahren. Das zweite Männchen ist dafür verantwortlich, dass meine gut durchdachten Listen nie durchgesetzt werden.

Lange Rede, nicht wirklich viel Sinn: Ich besitze Listen, eine große, papierverschwenderische Anzahl von Listen, aber leider nie die Ambitionen sie auszuführen. Ich lebe Chaos nicht, ich bin es. Und das eigentlich auch ganz gern - jedenfalls meistens.

23:54 Uhr

So, habe eben Hamlet zu Ende gelesen. Hatte eigentlich vor, damit noch zu warten und morgen dann die Schlussszene in aller Ruhe zu genießen. Aber es war einfach zu spannend und die Lesenacht gerade zu nett, als dass ich das Buch jetzt so einfach aus der Hand hätte legen können.

Alles in allem ein großartiges Werk (was ja eher ein offenes Geheimnis ist), das man immer noch gut lesen kann. Und Shakespeare - so viel sei gesagt - hat einen herrlichen Sinn für Humor.

24:00 Uhr Weihnachten steht vor der Tür. Es gibt jede Menge neue Bücher mit winterlichem oder weihnachtlichem Thema. Liest du spezielle Bücher nur zu bestimmten Jahreszeiten? Wenn ja: Hast du jetzt bestimmte Jahreszeiten-Bücher auf dem Kieker? 

Bei mir ist das eher ein buntes Misch-Masch. Von Zeit zu Zeit lasse ich mich auch schon mal zu jahreszeiten-spezifischer Literatur hinreißen, aber letztendlich habe ich auch kein Problem, Bücher, die für eine bestimmte Saison ausgelegt sind, auch außerhalb des temporären Wohlfühlsektors zu lesen.

Ich merke jetzt auch langsam, dass ich sehr müde werde. (Vor allem daran, dass ich eben statt "temporären" "temporören" geschrieben habe...) Deshalb verabschiede ich mich für diese/n Nacht/Morgen von der Lesenacht. War eine sehr kuschelige und gemütliche Runde, aber ich will jetzt kein anderes Buch weiterlesen, weil Hamlet erst mal sacken muss und die Alternative "It's Kind of a Funny Story" in Originalsprache ist und diese Lese-Kombi meinem Kopf dann wahrscheinlich endgültig den Rest gibt. Also: Allen, die noch eine Stunde (+X) weiterlesen wünsche ich viel Spaß. Ich hatte meinen heute auf jeden Fall!



Alles Liebe,
Antonia

Kommentare:

  1. Hey :)

    Das ist wirklich ein eher ungewönliches Buch für eine Lesenacht, aber gerade das ist ja eigentlich auch das coole daran oder? Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Spaß beim Lesen und der Lesenacht :)

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ja, ungewöhnlich ist es allemal. Aber, wie du bereits sagtest, macht ja gerade das auch irgendwie den Reiz aus. Spaß habe ich gerade auf jeden Fall ^^

      Alles Liebe,
      Antonia

      Löschen
  2. Hey du!

    Wirklich eine ungewöhnliche Wahl... Die Schule hat mir Shakespeare leider verleidet, aber vielleicht traue ich mich ja auch mal irgendwann an solche Werke.
    Respekt jedenfalls!

    Viel Spaß dann heute abend!

    LG Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Wir haben (leider!) aufgrund der Stundenplan-Kürzung keine Zeit für Shakespeare in der Schule, weshalb wir nur den Film geschaut haben. Ist ein bisschen schade, aber dadurch kenne ich die Handlung schon und das macht das Lesen natürlich leichter. Großartiges Buch und wahnsinnig klug und vor allem witzig - hätte ich nie erwartet, aber ich amüsiere mich köstlich.

      Alles Liebe,
      Antonia

      Löschen
    2. Mich schreckt ja immer diese Dialog-Form so ab. Weiß irgendwann nicht mehr, wer was gesagt hat und alles wird wirr... Aber irgendwann werde ich mal mutig sein! :D

      Finde es jedenfalls klasse, dass du so ein Buch freiwillig liest ;D

      Löschen
    3. An die Dialogform muss man sich wirklich gewöhnen (hab da auch erst mal ein paar Seiten gebraucht), mich aber mittlerweile auch "eingelesen".

      Löschen
  3. Dabei klingt verrückt werden und dann sterben doch irgendwie ganz normal... *hahaha* :D

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Antonia, :)
    ein Klassiker. Ich habe mir auch vorgenommen, mehr Klassiker zu lesen, aber bisher ist da noch nichts draus geworden. :D
    :D Tauschen kommt da wirklich nicht in Frage.^^

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ich bin - was Klassiker angeht - durch die Schule momentan ganz gut versorgt :D Hamlet hatte ich schon länger daheim rumkullern, war aber bisher auch zu uninspiriert, um es zu lesen. Dieses Wochenende hat mich einfach die Lust gepackt und ich bin ganz froh, dass ich es angefangen habe. Ist auch nach über 400 Jahren noch lesenswert.

      Alles Liebe~

      Löschen
  5. Also ich muss jetzt mal was los werden obwohl ich ja nichts schreiben wollte, weil es vielleicht sonst verwirrt: Ich mag dich total. :D Ich musste voll lachen als ich mir dein Update durchgelesen habe. Und Hamlet, also ich meine Ham-let... Respekt junge Dame. :D
    Klasse. Weiter so. :D:D:D

    Liebe Grüße
    Sanni (die andere von Twooks :D )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu die andere von Twooks :D

      Ich hab mich sehr über deinen lieben Kommentar gefreut. (Das hört sich jetzt so furchtbar abgedroschen an, ist aber wirklich ehrlich gemeint; es tut gut zu wissen, dass der eigene Wahnsinn anderen Leuten weniger subtil als sympathisch ist :P)

      Bin eben bei der finalen Szene angelangt und musste erst mal eine kurze Kopf-Pause machen. Man muss sich schon ganz schön konzentrieren für so ein paar Seiten, wollte eigentlich morgen weiter lesen und mich verabschieden, weil ich wirklich todmüde bin - aber es ist gerade so nett bei der Lesenacht, da beende ich jetzt wenigstens noch dieses großartige Buch.

      Alles Liebe,
      Antonia

      Löschen
    2. Jaaaa! Du hast das Anarchie-Männchen vorübergehend außer Gefecht gesetzt! :D
      Hier ist wieder Rike.
      Ich hau mich auch voll weg, wenn ich "dich" lese. Herrlich! Mach unbedingt weiter so!
      Diese beiden Männchen kennt wohl jeder, nur hast du es genau auf den Punkt gebracht... Bei mir hat gerade das Anarchie-Männchen die Oberhand *lalala*

      LG ;)

      Löschen
    3. Ja, habe die letzte Szene mit eisernem Willen (und dem unverwechselbaren inneren Gefühl von Dramatik) noch zu Ende gelesen und bin ganz froh, dass ich diese eine Stunde noch durchgehalten habe. Jetzt verabschiede ich mich aber wirklich - war sehr nett mit euch, ich hoffe, die nächste Lesenacht folgt bald!

      Und auch dir noch mal vielen Dank für die Blumen. (Jedes Mal wenn ich das schreibe, habe ich einen zweiwöchigen Ohrwurm des Tom und Jerry-Titelsongs. Sozusagen bricht das Anarchie-Männchen damit auch bei mir wieder aus...)

      Löschen
    4. Es ist eben nicht kleinzukriegen! :D

      War sehr schön, dich heute abend lesen zu dürfen! Ob wir im Dezember eine Lesenacht schaffen, ist fraglich, aber ich würd jetzt mal in Richtung Januar peilen. Wenn es soweit ist, geben wir Laut ;)

      Schlaf gut und schöne dramatische Träume in Dialogform *hihi*

      Löschen
    5. Uuuh, da freu ich mich schon drauf ^.^ War eine echt kuschlige Runde :D

      Hatte übrigens tatsächlich ein paar dramatische Dialog-Träume. Merke: Niemals Hamlet vor dem Schlafengehen, macht nur unruhige Nächte mit der ganzen Dramatik.

      Löschen
  6. Hallo Antonia!

    Wir haben uns sehr über deine Teilnahme an der Lesenacht gefreut!
    Und das Literaturniveau hat durch dich ungeahnte Dimensionen erreicht ;)
    Hamlet schon verdaut oder liegt der schwer im Magen?

    Hab noch einen wunderbaren Sonntag!

    Liebste Grüße
    Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Rike :)

      Mir hat die Lesenacht auch sehr viel Spaß gemacht und ich freu mich schon sehr auf die nächste :3 (Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob meine Lektüre dann solche literarische Höhen erreicht :D)

      Bin sozusagen immer noch ganz umgetrieben von Hamlet, aber beruhigt sich schon langsam wieder xD

      Alles Liebe euch beiden noch,
      Antonia

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...