11/01/2015

[NaNoWriMo15] Der Start ist JETZT


Hallo meine Lieben!

Bereits im letzten Jahr bin ich durch andere Blogger auf die Aktion "NaNoWriMo" ("National Novel Writing Month") aufmerksam geworden. Damals kam die Erkenntnis, dass diese Art von Aktion überhaupt existiert, allerdings viel zu spät, weshalb ich letztes Jahr nicht daran teilnehmen konnte. Nun ist ein Jahr vergangen, ich habe immer noch kein Buch fertig geschrieben und langsam reicht es mir wirklich. Genug geplant, jetzt wird endlich mal was gemacht. Und deshalb: ICH MACHE MIT. So, jetzt ist es raus. Ich werde eine Geschichte schreiben. Und zwar in einem einzigen Monat.


Was ist der NaNoWriMo?


Der NaNoWriMo ("National Novel Writing Month" - frei übersetzt also der "nationale Geschichts-Schreib-Monat") ist eine Aktion, die den November jedes Jahr zum Hardcore-Schreib-Monat erklärt. So würde ich das jedenfalls bezeichnen. Kurz gesagt geht es bei der Aktion darum, in einem Monat eine komplette Geschichte zu schreiben, die man vorher entweder durchgeplant hat oder freestyled. Dabei entstehen eher selten wirklich komplette Geschichten (weil das selbst für die Schnell-Schreiber schon heftig sein kann und beim Umfang mancher Geschichten einfach nicht funktioniert), sondern es werden Wort-Ziele gesetzt, die erfüllt werden müssen, z.B. 30 000 Worte - was durchaus ordentlich für einen Monat ist (wenn ihr mich fragt). 

Alle offiziellen Informationen erhaltet ihr auf nanowrimo.org - dort können sich alle Interessierten anmelden, austauschen und in Tipps und Tricks wälzen.


Was werde ich für eine Geschichte schreiben?


Ich werde an einer Geschichte arbeiten, die seit ziemlich genau einem Jahr bei mir im Notizblock schlummert und von der bisher tatsächlich noch kein einziger Buchstabe existiert. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, die Geschichte erst im Dezember zu schreiben (weil es sich um eine Weihnachtsgeschichte handelt), aber wie heißt es so schön: "Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen." - Und da ich in den letzten Jahren viel zu viel "auf morgen" verschoben habe, ist damit jetzt endgültig Schluss.

Da ich die Geschichte letztes Jahr Kapitel für Kapitel tatsächlich schon durchgeplant hatte, gehe ich - dafür, dass ich schon wieder vollkommen die Vorbereitung vergessen hatte - überraschend vorbereitet an die Aktion. 

Ich habe mich mit Absicht gegen eine Arbeit an meiner "Hauptgeschichte" im NaNoWriMo entschieden (von der bereits über 23 000 Worte existieren), weil es sich dabei - im Gegensatz zu der Geschichte, an der ich den November über im Zuge der Aktion arbeiten werde - um etwas handelt, dass auf den richtigen Schreibmoment angewiesen ist. Ich weiß nicht, inwiefern ihr das nachvollziehen könnt, aber es gibt halt Geschichten, die ihre Zeit brauchen und bei denen ich mich auch nicht hetzen lassen will, weil ich weiß, dass sie aufgrund ihrer Komplexität darunter leiden würden. Bei der Geschichte, die ich im November schreiben werde, ist der Handlungsverlauf nicht so komplex, dass ich Angst haben müsste, es würde eine minderwertige Arbeit herauskommen. (Das will ich auf keinen Fall!) 


Wann kommen Updates?


Ich werde jeden Dienstag einen Update-Post veröffentlichen. Das heißt, am 03., 10., 17. und am 24. November. Am Dienstag, dem 01. Dezember, werde ich dann ein Resümee aus der Aktion ziehen und hoffentlich eine fertige Geschichte (oder zumindest einen großen Teil davon) in den Händen halten. Falls zwischendurch etwas Besonderes passieren sollte, erfahrt ihr das natürlich auch außerhalb von Dienstagen. 



Ich wünsche allen, die schon zur Aktion angemeldet sind oder sich jetzt noch kurzfristig dazu entschlossen haben (wie ich) viel Erfolg und Durchhaltekraft. Bin schon sehr gespannt, was für interessante Sachen dieses Jahr alles vom Kopf aufs Papier kommen!

Alles Liebe,
Antonia


Links zum Weiterlesen


GEWINNSPIEL [10 000 Seitenaufrufe] vom 01.11. bis zum 08.11.2015

» vorletzter Post [Halloween Survival-Guide (für alle, die mit Halloween nichts anfangen können, 31.10.2015]
» letzte Rezension ["Silber - das dritte Buch der Träume" von Kerstin Gier, 27.10.2015]

Kommentare:

  1. Hallöchen!
    Ich mache zwar nicht auf der Seite angemeldet mit, mache aber ja mit meinem eigenen Wortziel privat mit. Und jetzt fühle ich mich wie ein planungsloser Mensch, wenn ich lese, dass du KAPITEL FÜR KAPITEL durchplanst. Mein Planung ist immer äußerst schwammig und grob und meine Geschichte(n) entwickeln sowieso nach einiger Zeit ein unkontrollierbares Eigenleben...Weshalb sie bestimmt von Logikfehlern durchzogen sind, aber da ich nicht vorhabe, sie in nächster Zeit zu veröffentlichen, ist das ja egal. Ich schreibe für mich. (Mir ist erst heute wieder aufgefallen, wie stark das Eigenleben meiner "Hauptgeschichte" ist.)
    Viel Erfolg!
    Sally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Du musst dich überhaupt nicht irgendwie planungslos fühlen. Ich plane für gewöhnlich auch nicht alle Kapitel einzeln durch, sondern schreibe einfach drauf los. Vor allem bei meiner Hauptgeschichte, obwohl ich da wirklich mal Besserung geloben sollte...
      Der einzige Grund, aus dem die Kapitel für die Geschichte, die ich im NaNoWriMo anfange, so durchgeplant sind, ist, dass ich die Geschichte - weil Weihnachtsgeschichte - in 24 Kapitel eingeteilt habe und deshalb ein bisschen auf das Schweifen der Gedanken achten musste und DESHALB ausnahmsweise fleißig war. Aber ansonsten bin ich auch der Chaot vom Dienst - wirklich!

      Wünsche ich dir auch!
      Antonia

      Löschen
  2. Uhh, ich muss mich sofort anmelden! Ich schreibe auch gerade an einer Geschichte, bin momentan auf Seite 15...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! Desto mehr, desto besser. Schreiben ist immer gut. Ich wünsche dir ganz viel Inspiration und Zeit und Lust und eine gute Geschichte, liebe Lena! (Und Seite 15 ist doch schon mal ganz gut - bin bei meiner "Hauptgeschichte" gerade auf Seite 72 - aber jetzt liegt die ja erst mal diesen Monat über auf Eis. Mal sehen, wie weit ich mit der NaNoWriMo-Geschichte komme :P)

      Löschen
  3. Huhu,

    die Aktion finde ich an sich nicht schlecht. Doch schaffe ich es wohl nicht, diesen Monat viel zu schreiben, weil ich durch das Studium viel viel zu tun habe :S

    Dir aber ganz viel Spaß und Erfolg!
    Bin gespannt, was so zustande kommt :-)

    LG
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Auch wenn Schule und Studium wahrscheinlich nicht vergleichbar miteinander sind (und du mit Sicherheit noch weniger Zeit hast, als meine Wenigkeit), kann ich das gut nachvollziehen. Die ersten paar Tage sind ja nun schon vorüber und es erfordert auch schon zu Beginn eine menge Schreib-Disziplin. Nun gut, vielleicht lässt sich ja das Pensum durchhalten und ich kann mich am Ende des Monats tatsächlich Autorin eines fertigen Werkes schimpfen. Wir werden sehen, ich halte hier auf jeden Fall auf dem Laufenden!

      Alles Liebe,
      Antonia

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...