11/06/2015

[Artikel] Fantastic Beasts and Where To Find Them - erste Infos bei Entertainment Weekly



Guten Morgen meine Lieben! 

Eigentlich wollte ich heute Morgen keinen Blogpost schreiben, sondern in aller Ruhe ein bisschen länger schlafen oder Frühstücken oder sonstiges, vollkommen irrelevantes Zeug tun. Vollkommen irrelevant weil Entertainment Weekly Neuigkeiten aus dem Harry Potter-Universum mitbringt. Und wie wir alle wissen, gibt es neben Sauerstoff nicht viel Wichtigeres, als Neuigkeiten aus dem Harry Potter-Universum. An einem Freitag Morgen. Um halb Sieben. Prioritäten, meine Freunde, Prioritäten.

Ich bin - zugegebener Weise - immer noch ein bisschen neben der Spur, weil ich gerade erst aufgestanden bin und alle zehn Sekunden gähnen muss, weshalb ich morgens nur sehr ungern Posts verfasse. (Es kommt einfach teilweise wirklich grammatikalische Gülle raus, aber ich gebe mir Mühe, das zu verhindern.) Aber... Es ist Harry Potter und ich bin excited. Ex-ci-ted. Von den Haarwurzeln bis zu den Zehenspitzen. Und das liegt nicht nur daran, dass ich immer noch nicht fassen kann, dass der nächste Harry Potter-Film nicht nur Eddie Redmayne als Hauptdarsteller, sondern auch noch EZRA MILLER als Nebendarsteller hat. Kann es eigentlich noch perfekter werden? Wenn er dann noch im New York der Goldenen Zwanziger spielen würde, J.K. Rowling das Drehbuch verfasst hätte und David Yates (mein Lieblings-Potter-Regisseur) Regie führen würde... Oh warte. Da war doch was.

Ich fangirle diesen Film schon jetzt so sehr, dass es ganz gut ist, dass Informationen nur langsam durchsickern, weil ich nicht fähig wäre, alles an emotionaler Bandbreite, die der Film für mich bereithält, zu verkraften. Wirklich. Ich bin jetzt schon wieder fix und foxy -- und überlege seit einer halben Minute, ob es mal eine Kinderfernsehserie mit dem Titel "Fix und Foxy" gab - jetzt seht ihr mal, was für komische Gedanken ich am Morgen habe. Deshalb (und weil ich in die Schule muss) mache ich jetzt erst Mal Schluss für den Moment und lasse allen anderen Potterheads einen Link zur Seite von Entertainment Weekly da, wo ihr selbst den Artikel lesen könnt. *klick weil's so schön ist und ich gern Links mache*

Alles Liebe,
Antonia

Kommentare:

  1. Einen schönen Freitag!
    Mein letzter Ferientag ist angebrochen (vor fast 13 Stunden. Der halbe Tag ist also schon vorbei) und ich sehe diesen wundervollen Post. Von dem Film habe ich bis jetzt nur sehr wenig gehört und es reiner Faulheit, lese ich den Artikel jetzt nicht selber, sondern verlasse mich da komplett auf meine Quellen, die ihn gelesen haben. So wie du.
    Ich stehe dem Film ein wenig skeptisch gegenüber, aber aufgeregt bin ich irgendwie auch. Mal sehen, was sie daraus machen. Vielleicht wird es ja toll oder es wird so müllig wie das, was mein Gehirn in den Ferien manchmal von sich gibt. Hoffen wir auf ersteres.
    Und hoffen wir, dass dein Freitag gut war und auch gut bleibt, schließlich haben wir noch etwas weniger als die Hälfte vor uns und in 11 Stunden kann schon viel passieren. Obwohl ich das in meinem Fall nicht vermute. Außer ein paar Wörter schreiben ist viel.
    Wunderschönen Tag!
    Sally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr habt nur eine Woche Herbstferien?! Das würde ich wahrscheinlich nicht überleben. Aber ich leide ab nächste Woche dann wieder mit dir mit. Zwei Kursarbeiten, vom Rest will ich gar nicht reden. Ich hoffe, du kannst dein letztes Ferienwochenende noch genießen und lässt dich dann nach Schulstart nicht zu sehr stressen.

      Ich denke eigentlich, dass er Film gut werden wird. Aber manchmal ist eine etwas negativere Einstellung ja auch nicht schlecht - da wird man dann wenigstens manchmal ein bisschen positiv überrascht :D

      Mein Freitag war durchaus sehr in Ordnung und da es schon relativ spät am Abend ist, denke ich auch nicht, dass jetzt noch groß was Schlimmes passieren kann. Aber ich will es nicht beschwören...

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen
    2. Ja, nur fünf Tage. Die Wochenenden wären ja sowieso frei. Dafür liegt aber kein so großer Abstand zwischen Herbstferien und Weihnachten. Der Schulstart fängt zwar weniger berauschend an, gleich einen Lateinvokabeltest (tun wir mal so, als hätte ich mich nicht vorgenommen, heute mit dem Vokabellernen anzufangen) aber dann wird es, glaube ich, relativ entspannt. Das schlimmste, Latein, habe ich ja schon mal rum. Die erste Arbeit. Das zweitschlimmste kommt aber bald nach den Ferien. Ich habe keine Ahnung wann, aber ja, es handelt sich um Spanisch und ich verfluche mein früheres Ich mal wieder, das gewählt zu haben. NWT wäre doch so schön nett und einfach gewesen und so...naturwissenschaftlich eben. Und mit Naturwissenschaften hatte ich noch nie groß Probleme. Bis jetzt. Genieß du dein Wochenende auch!
      Mein Abend wird noch sehr entspannt. Die Lateinvokabeln werden ignoriert, das Projekt, für das ich mich noch mit meinen Klassenkameradinnen treffen müsste und am Montag fertig sein muss, wird auch vernachlässigt... Wird sich ja alles von selbst erledigen.

      Löschen
    3. Na dann kann ich ja nächste Woche mal kräftig Daumen drücken. Hört sich dann doch nach einem weniger entspannten Wochenende an, was da so vor dir liegt. Aber das packst du schon - da bin ich ganz sicher!

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...