10/26/2015

Montagsfrage: Halloween naht, stimmt ihr euch mit passender Lektüre ein oder macht ihr euch nichts daraus?


Der Oktober zieht ins Land, es sind noch weniger als zwei Tage, bis der Kartenvorverkauf für Harry Potter and the Cursed Child beginnt und ich bin eben erst von der Schule zurück in temperierten häuslichen Gefilde gekommen und stürze mich (nachdem ich ein sehr spätes Mittag gemacht habe) voller Tatendrang auf die Montagsfrage, obwohl ich eigentlich an meinem Leonardo Da Vinci-Vortrag für Kunst morgen basteln müsste. Müsste, meine Freunde. Müsste. Man muss im Leben halt Prioritäten setzen, was will man machen?



Halloween naht, stimmt ihr euch mit passender Lektüre ein oder macht ihr euch nichts daraus?


Nach meinem letzten Post-Einstieg, der eine kleine Grusel-Hommage war, sollte man meinen, dass ich mich ab Mitte August in Kürbissen, Süßigkeiten und grusligen Büchern wälze. Dem ist, um die Sache kurz zu machen, allerdings nicht so. Ich stehe Halloween eher neutral gegenüber, was sich auch in der Bücherauswahl des Monats niederschlägt - nämlich gar nicht. 

Aber ohne es diesen Monat bewusst so gewählt zu haben, lese ich tatsächlich momentan Bücher, die allesamt in die übernatürliche Jetzt-wird-es-leicht-gruselig-aber-nicht-so-gruselig-dass-Antonia-mit-Nachtlicht-schlafen-muss-Schiene gehen. Ich habe vor gut einer Woche das Finale von Kerstin Giers großartiger Silber-Trilogie gelesen und wühle mich, wenn ich mich nicht für die Schule an Antigone ranschmeiße (nicht im wortwörtlichen Sinne, das wäre dann doch ein bisschen subtil), momentan durch den dritten Teil der Raven-Boys-Reihe von Maggie Stiefvater. Beide Bücher sind genau so gruselig, dass ich sie aushalten kann, ohne mich danach unter einer Decke zusammenzukauern und traumatisiert: "Das ist alles nur eine Geschichte. Alles ist gut." zu murmeln. Also sie sind eigentlich gar nicht gruslig. Ich bin nämlich ein riesiger Waschlappen. Aber sie haben beide in ihrer Art und vor allem in diesem übernatürlichen Ley-Linien/Klarträume-Ding schon ein bisschen - ein ganz, ganz kleines bisschen - Halloween-Flair. Und wie sagt man so schön? Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Lest ihr im Gegensatz zu mir jahreszeiten-typischeren Stoff? Oder auch nicht und ihr wollt trotzdem euren Senf dazu geben? [Wie ich. Gott, ich LEBE für das Senf-Dazu-Geben bei Montags-Fragen xD] Dann hier klicken und alles zur genauen Aktion von Buchfresserchen erfahren.

Alles Liebe und schnitzt einen Kürbis für mich Halloween-Banausen mit,
Antonia 



Links, auf die ihr klicken könnt, wenn ihr euch - genau wie ich - gerade um unliebsame Schulaufgaben drücken wollt:

» letzter Post [Ich bin offiziell ein wenig aus dem Häuschen, 25.10.2015]
» letzte Montagsfrage [Montagsfrage: Wie sieht deine perfekte Straflektüre aus?, 31.08.2015]

» Rezension ["Wen der Rabe ruft" von Maggie Stiefvater - Raven-Boys (1), 09.10.2014]
» Rezension ["Wer die Lilie träumt" von Maggie Stiefvater - Raven-Boys (2), 01.02.2015]
» Rezension ["Silber - das zweite Buch der Träume" von Kerstin Gier - Silber (2), 26.07.2014]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...