3/13/2015

Ode an den Leser

Ich liebe meine (wenigen, aber großartigen) Leser wirklich. Es gibt tatsächlich Leute auf dieser Welt, die sich noch meine elendig langen Einleitungen mit Ausflügen rund um die Gürtelmode im Wandel  der Zeit quälen, nur um zum Kern des Textes zu kommen. 

Wenn ich jemals ein Handbuch für's Bloggen finde, wette ich, dass solche Einleitungen eine festerklärte Todsünde darstellen. Aber ich mag jede einzelne meiner Blogger-Todsünden und ziehe den Hut vor allen, die kommen, weil sie es auch tun. 

Ich liebe euch Durch-Einleitungen-Schmunzler, geduldige Warter und fleißige Kommentatoren (ganz besonders euch!), ich liebe jeden Wiederkehrer und Zeilenweiler, jeden Stillen und jeden Lauten. Jeden einzelnen meiner unbestrittenen Besten. 

Es gibt keinen Anlass das zu sagen, aber mehr als genug Gründe. Ihr seid großartig und ich wollte das einfach mal loswerden. 

Antonia 

P.S.: Wundert euch nicht wegen der Gürtelmode im Wandel der Zeit. Dieser historische Ausflug in die 2000er kommt im nächsten Post über die Leipziger Buchmesse 2015. 

Kommentare:

  1. :-)) Ich fühl ich mich sowohl als 'stille', als auch als 'laute' Leserin doch gerne angesprochen und geschmeichelt...^^
    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Darfst dich auch durchaus geschmeichelt fühlen. Ich freue mich über jeden Kommentar, aber auch über jeden stillen Leser (und das du zu beiden Gruppen gehörst - umso besser! :P)

      Schönes Wochenende,
      Antonia :)

      Löschen
  2. Ich war schon etwas länger nicht mehr hier, was mir sehr leid tut.
    Allerdings habe ich dich beim Liebster Award getaggt! ;)
    Schau also einfach mal bei mir vorbei :D
    http://wenn-ein-vollmond-schatten-wirft.blogspot.de/2015/03/gefragt-liebster-award-die-zweite.html

    Liebst
    Moony

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuui, hab's schon gesehen und auch schon begonnen die Fragen zu beantworten. Ich liebe Tags, Dankeschön <3 :3

      Liebst zurück ^^

      Löschen
  3. Vielen lieben Dank! Es tut immer gut, so etwas zu hören :) Ich lese meistens nur "still" mit, da mir zum Kommentieren leider oft die Zeit fehlt.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :) Ja, ich bin auch ein eher "stiller" Leser auf anderen Blogs. Aber freut mich, dass du auch so ab und an mal vorbeischaust :3

      Liebe Grüße~

      Löschen
  4. Für heute bin ich eine ziemlich laute Leserin auf deinem Blog, auch wenn ich jetzt die Februar-Beiträge alle übersprungen habe und mich dem März zu wende. Ein Bagger wie ich ihn heute fahre kann ja einfach nicht leise sein...
    Du hast mich jetzt sehr neugierig auf die Gürtelmode im Wandel der Zeit gemacht. Ich finde deine Einleitungen toll. Also die, die ich gelesen habe, waren toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann man wohl so sagen! (Also das mit dem "lauten Leser".) Aber nimm das bitte als Kompliment. Ich freue mich ja über jeden einzelnen Kommentar auf dieser kleinen Plattform :P

      Sollte ich irgendwann einmal näher auf Gürtelmode im Wandel der Zeit zurückkommen, bist du die Erste, die es erfährt. Versprochen!

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...