10/17/2014

Wölkchens Freitags Fragen [Antwort]


Hallo meine Lieben! 

Ja, die Woche neigt sich dem Ende entgegen, die Ferien sind fast vorbei und in der Ferne höre ich bereits die Schulglocken wieder läuten (Okay, unsere Schulglocken läuten gar nicht - das ist dann wohl eher metaphorisch gemeint...). Trotzdem habe ich mich auf den Freitag gefreut, da mal wieder Wölkchens Freitags Fragen anstehen und ich die Woche über sonst nichts Weltbewegendes zu berichten hatte (deshalb die nicht vorhandenen Einträge zwischen Montag und Freitag).

Okay, dann geht's mal los, wie immer mit der Bücher-Frage:

Liest du auch fremdsprachige Bücher?

Die Antwort hier ist ein eindeutiges Jein, zwar lese ich fremdsprachige Bücher (eigentlich was das angeht ausschließlich englische Bücher, da ich zu schlecht in Latein und anderen Fremdsprachen nicht fähig bin), aber ich beende sie nie. 
Ich habe also eigentlich schon mehrere fremdsprachige Bücher angelesen und hatte auch sprachlich keine Probleme, aber letztendlich habe ich dann Lust/Zeit/Antrieb bei ihnen verloren (z.B. bei It's kind of a funny story - da bin ich momentan, glaube ich, auf Seite 50). Ich habe mir aber fest vorgenommen It's kind of a funny story auf englisch dieses Jahr noch zu lesen, weil ich zum einjährigen Todestag des Autors dem Buch und dem Autor noch mal Tribut zollen will. 

P.S.: Wer sich für Suizid und Depressionen bei Jugendlichen interessiert, wie das entsteht und wie man sich dabei fühlt, dem sei dieses Buch - auf Englisch oder Deutsch oder von mir aus auch Mandarin - sehr ans Herz gelegt. Es ist wirklich sehr, sehr gut. (Und für die Lesefaulen: Es gibt auch einen gleichnamigen Film, der sehr gut ist - das Buch ist zwar immer noch besser, weil die Gedanken noch tiefer gehen, aber der Film ist trotzdem toll)


Private Frage:

Gehörst du zu den Menschen, die alles auf den letzten Drücker machen oder ist dein Motto eher: "Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen."?

*lachend in der Ecke* *whips tear from eye*
Leute, ich habe das Aufschieben erfunden. Beziehungsweise ich hätte es wahrscheinlich erfunden, währe ich schon ein paar tausend Jahre früher auf die Welt gekommen. 

Die Sache ist nämlich die: Ich schiebe seit Sonntag meine Schulaufgaben vor mich hin und muss heute wirklich dringend etwas machen, weil die Zeit sonst wirklich nicht mehr reicht (Hopfen uns Malz sind noch nicht verloren, da kann man jetzt sagen was man will!). Und. So. Ist. Das. Immer.
Ich bin eine ganz, ganz unvorbildliche Schülerin, wie sie gerade nicht im Buche steht. 

Ich muss aber dazusagen, dass ich trotzdem lerne, Vorträge mache usw., wenn's wirklich drauf ankommt. Und ich habe meine Hausaufgaben eigentlich auch immer. Und wenn ich sie, weil ich's nicht mehr geschafft habe, zwischen den Pausen noch mache (ja, ich mache meine Hausaufgaben, abschreiben tue ich wirklich nur, wenn's nicht mehr anders geht). 
Also ich schiebe zwar alles bis zum Äußersten, aber machen tu ich es dann trotzdem immer (auch wenn ich dann mal Nächte halb durcharbeiten muss). Der innere Schweinehund hat bei mir also auch seine Grenzen ;)


Liebe Grüße,
Antonia

P.S.: Macht doch auch mit und besucht diesen Post auf Wölkchens Bücherwelt. Dort seht ihr, wer sonst noch mitgemacht hat, wie die Fragen genau lauten und was Frau Wölkchen geantwortet hat.

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    ich kann Bücher auch nur auf Englisch lesen, weil ich in anderen Sprachen zu schlecht wäre, um überhaupt was zu verstehen, selbst wenn ich jedes Wort nachschlagen würde. :D Ich drücke die Daumen, dass du dein Buch noch beenden wirst. :)

    Okay, sooo krass bin ich dann nicht. ^^ Ich verschiebe wohl nur Dinge, die keinen Spaß machen. Hausaufgaben haben mir tatsächlich auch manchmal "Spaß" gemacht.^^ Aber wenn man es trotz dem Aufschieben irgendwann macht, dann ist das ja nicht so schlimm. ;)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo zurück :)

      Das hoffe ich doch auch. Bis Mitte Dezember möchte ich es noch beendet und rezensiert haben - es ist also noch ein bisschen Zeit.

      Ich habe eigentlich an meinen Hausaufgaben auch immer Spaß, aber das Anfangen ist immer so unheimlich schwer :DD

      Liebe Grüße und auch dir ein schönes Wochenende,
      Antonia ^^

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...