9/19/2014

Wölkchens Freitags Fragen [Antwort]


Hallo meine Lieben! 

Ich komme heute mal wieder aus den dunklen Schulbuch/Hefter-Höhlen gekrochen, um euch mal wieder mit einem Beitrag zu - hoffentlich - beglücken (Wie selbstlos, jaja, ich weiß xD)
Tatsächlich war ich diese Woche lesetechnisch nicht ganz so faul wie die vergangenen Schulwochen und habe mich an eine weitere Empfehlung einer neuen-alten Freundin (auf England-Abschlussparty wiedergetroffene Freundin aus Kindertagen, mit der ich mich immer noch super verstehe, wie ich festgestellt habe - lange Geschichte) gestürzt. Und da die heute-show, die ich - für alle Interessierten - nach der Sommerpause endlich wieder habe <3, ja so unmenschliche Sendezeiten besitzt (ernsthaft: einer der wenigen Gründe Rundfunkgebühren zu bezahlen und dann kommt dieser satirische Wochenhöhepunkt Freitag 22:30?! Ensthaft, ZDF, ich bin enttäuscht.), werde ich sicher noch zum Weiterlesen und dieses Wochenende - HOFFENTLICH - zum REZENSIEREN kommen. Ja, denn ihr befindet euch tatsächlich noch auf einem Buchblog, obwohl es ja seit einer Weile keine Rezensionen mehr gab. Ich kann's nicht anders sagen: Die Zeit, die Zeit, meine Freunde. Sie rennt wie irre vor mir weg und ich war noch nie ein sonderlich guter Sprinter (Sportmuffel for the win *check*).

Aber genug vom regelmäßigen Entschuldigung-die-Schule-frisst-meine-Zeit-und-Seele-Update. Jetzt kommen wir zu den eigentlichen Fragen, die, ich kann es nicht oft genug sagen, mal wieder einsame Spitze sind. Die Montagsfragen von LiBROMANiE und die Freitags Fragen von Wölkchen sind meine persönlichen Wochenhighlights und ich bin echt dankbar, dass es Leute gibt, die sich die Mühe machen, immer wieder neue Fragen zu stellen (auf die ich persönlich im Leben nicht gekommen wäre).

Die Bücherfrage

Wonach sortierst du deine Bücher im Regal?

Bevor ich dazu etwas sage, solltet ihr etwas über mich als Mensch wissen: Ich bin unordentlich. Und ja, ich weiß, viele lächeln jetzt wehleidig und denken sich: "Ach ja, jeder sagt ja, dass er unordentlich ist und im Endeffekt ist er's gar nicht." und wenn ihr mich aus der Schule kennen würdet, würdet ihr niemals nur VERMUTEN, dass ICH unordentlich bin (ernsthaft, wären meine Hefter Boden, dann könnte man von ihnen essen, so sauber sind sie und P.S.: Wenn ihr euch in der Schule Freunde machen wollt, dann besorgt euch einen Taschenlocher, von dem ich übrigens ebenfalls einen besitze - meine Federmappe ist so was wie Hermines Perlenhandtasche im 7. Teil von Harry Potter: Alles drin, was man zum Überleben braucht - zumindest in der Schule...).
Aber ich bin wirklich total unordentlich. Die Sache mit mir ist nämlich, dass ich nie halbe Sachen mache. Entweder sind meine Sachen sortiert und durchgeordnet, dass man meinen könnte, ich habe diverse Ordnungs-Ticks (siehe Schulzeug, siehe Schreibzeug auf dem PC und Bücherregal - aber dazu kommen wir dann noch), ABER der Rest meines Zimmers, ich sage jetzt mal der "unwichtige" Rest, versinkt einfach im totalen Chaos.

Ihr merkt, ich setzte Prioritäten beim Aufräumen. Und da wären wir dann auch schon bei meinem Bücherregal. Das ist nämlich nach Genre sortiert - ich lasse das jetzt einfach mal so im Raum stehen. Jedenfalls mein "Hauptregal" - da sind alle möglichen Fiction-Bücher untergebracht. In meinem 1. großen Nebenregal steht die Non-Fiction - größtenteils, weil ich teilweise ziemlich hohe Bildbände etc. besitze und mein "Nebenregal" hohe Fächer besitzt. Und da ich ja eine allseits bekannt Buchsucht auskuriere (Spaß, als ob ich das könnte xDD), habe ich noch ein paar Fiction-Bücher in ein paar kleineren Regalen neben den großen.

Die private Frage

Gibt es etwas, wonach zu süchtig bist? (Abgesehen vom Lesen)

*räusper*
*Liste hervorhol*

Schreiben
Katzen
Schreiben
Schreiben
hatte ich Schreiben schon?
Apfelschorle
glattem Papier (kein Witz)
Postkarten
Namensbedeutungs-Seiten im Internet
Internet allgemein
kleinen Klebezettelchen
gut riechenden Dingen (Kerzen, Seife etc.)
Musik
Schokolade
Gummibärchen
Wallnüssen
Wassermelone
Sherlock (BBC!)
Zitaten
Filmabenden mit Tino
Reisen
verrückten Dingen und Entscheidungen (tatsächlich habe ich einmal ein halbes Jahr Jagdhorn-Unterricht genommen - das ist nur ein Beispiel)
Postkarten und E-Mails von Phine
Marvel-Filmen
diversen Buchreihen (PJ, HP usw.)

und und und ;)


Ich wünsche euch allen noch einen schönen Freitag-Abend, 
tschirio,
Antonia

P.S.: Für weitere Freitags-Fragen, besucht einfach hier Wölkchen's Buchblog :)

Kommentare:

  1. Oh Mann...deine Liste ist ja elendig lang. Bleibt nur zu hoffen, dass du da seeeehr übertrieben hast und du nicht so dermaßen abhängig davon bist, dass du Entzugserscheinungen bekommst.

    Ich selbst bin wohl etwas süchtig nach dem Internet und nach meinem Blog und Bloggen allgemein. Wenn ich einen Tag nicht im Internet sein kann, dann fehlt mir definitiv etwas. - Sollte mir das zu denken geben?

    Liebe Grüße ♥, Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen ^^

      Ja, ich denke, da hab ich wirklich übertrieben, ich kann auch ohne Probleme ohne das meiste leben, ohne Entzugserscheinungen zu bekommen xD (außer ohne Schreiben, da gibt es zwar auch 'Schreibflauten', in denen einfach gar nichts geht, aber ich muss zumindest immer etwas dabei haben, damit ich schreiben kann, wenn es mich überkommt).

      Liebe Grüße,
      Antonia :)

      Löschen
  2. Huhu!

    Jaaa, so sortiere ich meine Bücher auch, ich find das echt praktisch und so finde ich immer recht schnell, wenn ich was suche!

    O.O da hast du ja eine ganz schöne Liste, bist ja ein richtiger Suchti! *lach*

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ^^

      Ja, ich habe auch vor, wenn ich in zwei Jahren aufgrund von Studium und Co. in eine neue Wohnung ziehe, gesamt noch mal richtig ordentlich zu sortieren und vielleicht habe ich dann auch eine Muße-Stunde und lege mit eine alphabetische "Buchlagerliste" an - so weit wird's dann wahrscheinlich kommen. Ich bin mit/bei meinen Büchern da echt ordentlich xD

      Haha, ja, kann man so sagen. Ich bin halt ein von Natur aus sehr begeisterungsfähiger Mensch :P

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...