9/02/2014

Montagsfrage: Wo befindest du dich geographisch gerade in deiner Lektüre? (FINALLY!)

Hallo meine Lieben! 

Ich muss mich für die etwas verspätete Antwort auf die Montagsfrage von LiBROMANiE entschuldigen, aber momentan geht es bei mir drunter und drüber (im größtenteils positiven Sinne). Die Schule hat nun wieder bekommen, ich bin jetzt richtig in der Oberstufe angelangt und muss mir jetzt erst mal an unser neues Gebäude, das Kurssystem, die größtenteils neuen Lehrer und die Tatsache, dass ich nur noch zwei Jahre in der Schule verbringe, gewöhnen.
Um mir den Schulalltag ein bisschen schöner zu gestalten, war ich dann gestern fleißig am Basteln und Kleben für meine Hefter (die Ergebnisse stelle ich euch bei) - es hat sich gelohnt, aber viiiiel Zeit in Anspruch genommen, na ja...

Momentan bin ich dabei meine restlichen Schulsachen zu bändigen, Inhalte von Fächern, die ich abgewählt habe, weg zu heften, Bücher zu beschriften und allgemeine Ordnung in meinen chaotischen Schul-Schrank zu bringen. Dann habe ich noch einen ganzen gedanklichen Stapel an E-Mails zu schreiben und bevor mir der Kopf platzt, benötige ich erst einmal dringend eine Pause und widme mich meinem kleinen Blog (wollte eigentlich die verniedlichte Form von "Blog" schreiben, habe aber keine Ahnung was das ist... Blögchen? Bloggi? Bloggilein? Bloguwussibussibambam?)

Aber nun zur Montagsfrage von LiBROMANiE:

WO BEFINDEST DU DICH GEOGRAPHISCH GERADE IN DEINER LEKTÜRE?

Bei Der Distelfink bin ich gerade noch in New York, genau wie bei Happy Birthday, Leonard Peacock und momentan, da noch ganz am Anfang, befinde ich mich mit dem ersten Teil der Kane-Chroniken (hier geht's zum ersten Teil) noch in London, soweit ich das verstanden habe, wird sich das aber nun ziemlich bald ändern. Also momentan nicht allzu spektakulär.

Hoffe, dass ich demnächst mal wieder zum Mehr-Schreiben komme, seht es mir aber nach, wenn ich momentan wieder schulisch ein bisschen mehr belastet bin.

Einen schönen Dienstag noch und liebe Grüße,
Antonia :)

Kommentare:

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...