8/15/2014

Wölkchens Freitags Fragen [Antwort]


Hallo meine Lieben!

Es ist mal wieder Freitag und Zeit für Wölkchens Freitags Fragen.
Ich bin, um ehrlich zu sein, ganz froh, dass ich trotz des Besuches bei meinem Freund relativ regelmäßig einen Eintrag im Blog zustande gebracht habe (*ein Hoch auf meine Organisation* :D). Nächste Woche habe ich dann schon zwei Bücher, die rezensiert werden (Psychopathen: Was man von Heiligen, Anwälten und Serienmördern lernen kann und Für Eile fehlt mir die Zeit) - es wartet also eine Menge Schreibarbeit auf mich und es pendelt sich nach meinen zwei Reise-Wochen wieder ein bisschen Normalität ein.

Wie dem auch sei... Ich komme jetzt erst einmal zu den beiden Freitags Fragen..

Die Bücherfrage:

Welches Buch hat für dich die beste Liebesgeschichte enthalten?

Okay... Mir fiel bei dieser Frage spontan Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green ein. Die Liebesgeschichte von Hazel und Augustus ist einfach schön, herzzerreißend, traurig, lustig, tragisch - eben in jeder Hinsicht genau das, was eine gute Liebesgeschichte ausmacht, ohne wirklich gewöhnlich und berechenbar zu sein.
Aber ich muss auch sagen, dass es noch so viele Bücher und so viele Liebesgeschichten gibt, die man ebenfalls hier erwähnen kann. Und wenn ich noch im Laufe des Tages noch weiter über die Beantwortung nachdenken werde, werden mir sicherlich noch eine ganze Reihe mehr Bücher mit wundervollen, außergewöhnlichen Liebesgeschichten einfallen. Aber über Das Schicksal ist ein mieser Verräter geht meiner Meinung und nach meinem Lesestand nicht viel. John Green ist einfach ein kleiner Schreib-Gott.

Die private Frage:

Wenn du einen Tag die Welt regieren könntest, was würdest du dann tun?

*Krone unter dem Bett hervorhol*
*Umhang aus dem Schrank zieh*
*mit Zepter auf den Eisernen Thron setz*
*räusper*

Das ist wirklich eine ziemlich tiefgründig-philosophische Frage, die nie vollkommen richtig, falsch und ganz beantworten lässt. Nachdem ich sie nämlich versucht habe, für mich zu beantworten, werden mir nach und nach immer mehr Dinge einfallen und in zwei Jahren oder zwei Tagen würde ich vielleicht auch ganz anders entscheiden und meine Prioritäten verändern. Weil das schlichtweg natürlich ist (seine Prioritäten zu verändern, meine ich). Aber trotzdem will ich es versuchen und die wichtigsten Punkte auf meiner "Weltverbesserungs-Liste" mal abhaken.

Wenn ich könnte, wie ich wollte und die uneingeschränkte Macht über die Welt hätte, würde ich das Militär stutzen und von dem Geld, was jährlich in Kriege gepumpt wird, Wissenschaft, Bildung und Kultur finanzieren (in dieser Reihenfolge). Ich würde Forschungsinstitute vereinigen lassen, damit gemeinsam an Krankheiten und Mysterien der Menschheit geforscht werden kann, statt aneinander vorbei. Ich würde Schulsysteme vereinigen (d.h. nicht in jedem Bundesland andere Schulsysteme, wie es in Deutschland ja ist), ich würde die Ehe von Homosexuellen erlauben (in jedem Land) und in denen, in denen es diese Ehe bereits gibt, sie gleichstellen (Adoptionsrecht usw.). Ich würde Autoindustrie und Co. dazu bewegen, dass mehr Geld und Zeit in Entwicklung von Elektroautos gesteckt wird. Ich würde das Töten von Elefant, Tiger & Co. verbieten. Ich würde mich für zugängliche Bildung für alle einsetzen, Analphabetismus bekämpfen, Bibliotheken einrichten, Denkmäler restaurieren und und und...

Es gibt tatsächlich eine ganze Menge Dinge, die ich gern machen und an der Welt verändern würde. Aber diese ganze hypothetisch zu sehen, ist immer eine andere Sache, als sie in der Realität durchzusetzen. Aber träumen darf man ja, von einer besseren Welt ^^



So... Das wären dann meine Antworten, wer ebenfalls seine Lieblings-Liebesgeschichte teilen will oder mal den König heraushängen möchte, sollte erst hier vorbeischauen ;)

Liebe Grüße, 
Antonia

Kommentare:

  1. Huhu!

    Das Buch kenne ich leider nicht, aber meine Tochter hats gelesen und den Film gesehen und nach ihrer Meinung hast du sicher vollkommen recht :)

    Auch deine Antwort zur zweiten Frage kann ich voll unterstützen. Auch, dass einem immer wieder neue Dinge einfallen. Ich hab zwar auch einiges aufgezählt, aber du hast wieder andere Sachen da stehen, die ich auch absolut unterschreiben kann. Es gäbe so viel zu tun ... wäre schön, wenn irgendjemand mal damit anfängt ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Jaja, leider sind diese ganzen Sachen auch immer leichter geschrieben, als durchgeführt. Ich denke, dass das das (ich liebe die deutsche Sprache! :D) eigentliche Problem ist. Nicht das Finden der Lösungen, sondern das Durchsetzen. Jeder hat ja so seine "Versionen" von einer guten/besseren Welt und möchte eben auch genau die durchsetzen. Das - wie du geschrieben hast - noch viel mehr Dinge verbesserungswürdig wären, die man aber auch so gleich unterschreiben würde, vergessen die meisten.
      Das Problem ist also wahrscheinlich, dass zu viele Menschen zu viele verschiedene gute Dinge wollen und in erster Linie ihre eigenen Interessen vertreten, statt Hand in Hand mit anderen zusammenzuarbeiten.

      Der Schlüssel ist wahrscheinlich die richtige Kommunikation, aber gut... Vielleicht findet die ja auch irgendwann einmal statt ;)

      Liebe Grüße,
      Antonia

      Löschen
  2. Hi! :-)

    Oh, du hast recht, die Geschichte von Hazel und Gus ist auch wunderschön. Da fällt mir gerade ein, dass ich mir unbedingt noch den Film dazu ansehen möchte.^^

    Alles Liebe ♥ Janine

    http://janine2610.blogspot.co.at/2014/08/wolkchens-freitags-fragen-24.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Der Film ist auf jeden Fall seeeehr sehenswert. Relativ nah am Buch (obwohl die Szene mit der pädophilen Schaukel nicht drin ist) und unheimlich gut geschauspielert und umgesetzt. Definitiv den Gang ins Kino wert ;)

      Liebe Grüße,
      Antonia :)

      Löschen
  3. Huhu,

    das Buch will ich auch noch unbedingt lesen und den Film möchte ich auch noch sehen. Aber vorher muss ich eben das Buch lesen ;)

    Deine Antworten zu der 2. Frage gefallen mir wirklich gut. Und du hast vollkommen recht, je länger man darüber nachdenkt, umso mehr fällt einen noch ein. Auch bei dir habe ich vieles endteckt was ich auch noch genannt hätte, wäre es mir schon eingefallen.
    Ich hoffe das wenigstens einiges davon eines Tages umgesetzt wird.

    Liebe Grüße
    Frau Wölkchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      Ja, kann sowohl Buch, als auch Film nur empfehlen. Hab das Buch auch vor dem Film gelesen (mache das meistens so) und obwohl ich den Film jetzt schon ungefähr fünf Mal gesehen habe, muss ich jedes Mal wieder anfangen zu heulen (vom Buch fangen wir mal gar nicht an zu reden...)

      Ja, wenigstens eine umgesetzte Idee wäre ja schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Aber mal schauen, was für Weltverbesserer die nächsten Generationen hervorbringt. Vielleicht ist da ja jemand dabei, der Sachen anpackt und die Welt zum positiven verändert (im Großen; im Kleinen kann ja jeder etwas tun).

      Liebe Grüße zurück,
      Antonia ^^

      Löschen

Danke, dass ihr durch eure Kommentare aktiv zum Training von Antonias Sprunggelenken beitragt. Sollte sie nach eurem Kommentar länger nichts posten, liegt es nahe, dass sie sich beim Rückwärts-Flick-Flack nach dem Entdecken einen Wirbel ausgerenkt hat.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...